Alle ThemenSuche
powered by

Fußheberparese - zwei Übungen, mit denen Sie Ihren Fuß kräftigen können

Eine Fußheberparese ist eine langwierige und ernste Erkrankung. Ohne die ursächliche Erkrankung zu therapieren, erlangt man auch die Funktion der Fußhebermuskeln nicht zurück.

Fußheberparese - zwei Übungen, mit denen Sie Ihren Fuß kräftigen können
Video von Liane Spindler

Wie entsteht eine Fußheberparese?

  • Verschiedene Ursachen können zu einer gestörten Funktion des Nervus Peronaeus führen. Dieser Nerv innerviert die Muskeln, die für die Fußhebung zuständig sind.
  • Bandscheibenerkrankungen wie ein Vorfall, eine Vorwölbung oder auch Blockaden in der Wirbelsäule können die Ursache für eine Schädigung des Nervs sein. Aber auch entzündliche Prozesse, Infektionen oder Verletzungen durch Operationen können den Nerv beschädigen. Nerven heilen sehr langsam, daher kann eine vollständige Regenerierung des Nervs sehr lange dauern und eine begleitende Physiotherapie ist notwendig, um eine Versteifung der Gelenke zu verhindern und ein möglichst gutes Gangbild zu gewährleisten.
  • Wichtig ist es, sofern die Fußheberparese bedingt durch ein Problem der Wirbelsäule ist, die Rückenmuskulatur zu kräftigen, beispielsweise durch folgende Übung: Legen Sie sich auf den Rücken, die Beine angewinkelt, dann heben Sie den unteren Rücken und das Gesäß an, Schulterpartie und Kopf bleiben liegen. Halten Sie den Rücken für einige Sekunden oben, dann senken Sie den Rücken wieder ab.
  • Legen Sie sich in Bauchlage, die Fußspitzen stellen Sie auf. Spannen Sie die Bauchmuskulatur an, indem Sie den Bauchnabel einziehen, Schulterblätter werden zur Wirbelsäule gezogen und das Kinn ziehen Sie ein, als wenn Sie ein Doppelkinn machen. Aus dieser Position heraus heben Sie abwechselnd ein Bein und den gegenüberliegenden Arm ein wenig an, wechseln dann die Seiten. Jede Seite mindestens 15 mal.
  • Zusätzlich können Sie die Muskeln im Fuß mit einigen Übungen kräftigen: Versuchen Sie, im Sitzen mit der Ferse auf dem Boden beide Fußspitzen gleichzeitig anzuheben. Es hilft, die Bewegung mit dem gesunden Bein mitzumachen. Sofern Sie eine Schiene verordnet bekommen haben, können Sie diese während der Übung tragen.
  • Auch mit einem Theraband können Sie die Fußmuskulatur kräftigen. Im Sitzen spannen Sie das Band um den Fuß und bewegen die Fußspitze langsam vor und zurück.
  • Auch das Barfußlaufen hilft, um die Fußmuskeln zu aktivieren. Massagen mit dem Igelball verbessern die Durchblutung im gesamten Fuß.Das wirkt sich auch günstig auf die Heilung der Fußheberparese aus.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Pütterverband anlegen - so wird's gemacht
Miriam Zander

Pütterverband anlegen - so wird's gemacht

Ein Pütterverband ist ein Kompressionsverband, der wie ein Kompressionsstrumpf wirkt. Das Anlegen ist eigentlich ganz einfach, Sie müssen ihn aber unbedingt richtig wickeln.

Blockaden lösen - diese Übungen helfen Ihnen dabei
Jasmin Müller

Blockaden lösen - diese Übungen helfen Ihnen dabei

Blockaden in der Wirbelsäule sind schmerzhaft, oft gehen Sie mit einer starken Bewegungseinschränkung einher. Was Sie tun können, um eine Blockade wieder zu lösen, erfahren Sie hier.

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen
Jasmin Müller

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen

Oberschenkel gehören zu den häufigsten Problemzonen von Frauen. Leider lässt es sich nicht steuern, wo am Körper man Gewicht abnehmen wird, wenn man eine Diät hält. Mit …

Frische Feigen richtig essen
Alexandra Forster

Frische Feigen richtig essen

Nichts erinnert so sehr an den Urlaub im Süden wie der Genuss frischer Feigen. Viele Menschen wagen sich jedoch nicht an das süße, saftige Obst heran, weil sie unsicher sind, …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Ähnliche Artikel

So machen Sie eine Fußreflexzonenmassage
Sarah Müller

So machen Sie eine Fußreflexzonenmassage

Bei der alternativen Heilmittelmethode der Fußreflexzonenmassage geht es darum, Blockaden im Körper und alltagsbedingten Stress durch eine gezielte Druckbehandlung der Füße zu …

Ein gebrochener Zeh ist schmerzhaft.
Iris Gödecker

Zeh gebrochen - was tun?

Wenn ein Zeh gebrochen ist, ist das ziemlich schmerzhaft. Egal, ob es der kleine oder große Zeh ist. Je nachdem, welcher Zeh gebrochen ist, können Sie selbst etwas tun.

Dornwarzen an den Fußsohlen können Sie dauerhaft entfernen.
Margarete Link

Dornwarzen entfernen - so klappt's

Meist an den Füßen hat man diese kleinen, oft sehr ansteckenden Dornwarzen. Nicht nur, dass sie unschön aussehen, sie verursachen dadurch, dass sie sehr weit in die Tiefe …

Ein Überbein am Fuß kann schmerzen.
Iris Gödecker

Überbein am Fuß - Für und Wider einer OP abwägen

Stehen Sie vor der Entscheidung: OP ja oder nein? Für ein Überbein am Fuß gibt es viele Auslöser. Lesen Sie, wie Sie sich guten Gewissens für eine Operation entscheiden oder auch dagegen.

Zehenkrämpfe - was tun?
Iris Gödecker

Zehenkrämpfe - was tun?

Ein Krampf, zum Beispiel in der Wade, ist sehr schmerzhaft. Sie können sich also vorstellen, dass Zehenkrämpfe genauso schmerzhaft sein können. Es gibt jedoch einige gute …

Was tun bei einem eingewachsenen Zehennagel?
Margarete Link

Eingewachsener Zehennagel - was tun?

Fast jeder hatte ihn schon einmal, einen eingewachsenen Zehennagel. Jetzt schmerzt er Sie sehr und Sie können kaum auftreten. Doch woher kommt so ein eingewachsener Zehennagel …

Blasen machen das Wandern zur Tortour.
Gerti Bodenstein-von Wilcken

Wasserblase am Fuß – so reagieren Sie richtig

Eine Wasserblase am Fuß hat wohl jeder schon einmal gehabt. So eine Blase kann sehr schmerzhaft sein und bei falscher Behandlung kann sich eine Wasserblase auch entzünden. Hier …

Schon gesehen?

Zehenkrämpfe - was tun?
Iris Gödecker

Zehenkrämpfe - was tun?

Ein Krampf, zum Beispiel in der Wade, ist sehr schmerzhaft. Sie können sich also vorstellen, dass Zehenkrämpfe genauso schmerzhaft sein können. Es gibt jedoch einige gute …

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Die Natur hilft bei Regelschmerzen.
Susanna Baumer

Regelschmerzen - Hilfe bei Beschwerden

Immer mehr junge Mädchen und Frauen haben Probleme während ihrer Periode. Sie werden von Regelschmerzen heimgesucht. Hier ist Hilfe nötig. Was Sie tun können, damit die Periode …