Alle Kategorien
Suche

Folie bedrucken - so funktioniert's

Folie bedrucken - so funktioniert's0:52
Video von Anna-Maria Schuster0:52

Vorträge und Präsentationen lassen sich mit Grafiken und Bildern unterstreichen. Doch nicht jedes Büro, jeder Klassen- oder Seminarraum verfügt über einen Beamer, mit dem sich PowerPoint-Präsentationen an die Wand werfen lassen. Ein Overhead-Projektor dagegen ist schnell organisiert. Doch wie bekommt man die Grafiken und Bilder auf die Folien? Mit einem Tintenstrahl- oder Laserdrucker ist das heutzutage kein Problem mehr. Jeder kann seine eigene Overhead-Präsentation zu Hause erstellen und die Folien dazu selbst bedrucken. Dazu braucht man lediglich einen Drucker und eine bedruckbare Folie – aber Folie ist nicht gleich Folie.

Was Sie benötigen:

  • Tintenstrahl- oder Laserdrucker
  • Inkjet- oder Laserfolien

Folien für Overhead-Präsentationen in Schule oder Universität können Sie mit Laserstrahl- oder Tintenstrahldrucker bedrucken. Wichtig ist dabei lediglich, dass Sie die richtige Folie wählen. 

Die richtige Folie zum Bedrucken wählen

  1. Werfen Sie zunächst einen Blick in die Bedienungsanleitung Ihres Druckers und versichern Sie sich vorsichtshalber, dass er Folien bedrucken kann und wenn ja, welche.
  2. Kaufen Sie nur solche Folien, die auch für Ihren Drucker geeignet sind. Auf den Verpackungen ist meist vermerkt, für welche Drucker die Folien tauglich sind.
  3. Wenn Sie einen Tintenstrahldrucker haben, kaufen Sie „Inkjet Folie“. Die ist auf einer Seite aufgeraut, damit Sie die Tinte besser aufnehmen kann.
  4. Haben Sie einen Laserdrucker, kaufen Sie „Laserfolien“. Sie sind für den Laserdrucker geeignet und entsprechend temperaturbeständig. Fragen Sie im Zweifel einen Verkäufer. Denn die falsche Folie im Laserdrucker kann erhebliche Schäden anrichten.
  5. Hinweis: Folien für Tintenstrahldrucker sind nicht mit Laserdruckern bedruckbar. Umgekehrt gilt dasselbe. Folien für Laserdrucker sind nicht mit Tintenstrahldruckern bedruckbar!

Folie erfolgreich bedrucken

  1. Damit Sie mit Ihrem Drucker die Folie auch ordentlich bedrucken, wählen Sie in den Druckereinstellungen unter „Eigenschaften“: „Folie drucken“.
  2. Legen Sie die Folie mit der richtigen Seite in den Drucker ein. Es gibt einige Folien, die auf einer Seite beschichtet sind und somit nur einseitig bedruckbar sind. Achten Sie darauf, wenn Sie eine solche Folie einlegen.
  3. Nun klicken Sie einfach auf „drucken“ und schon bedrucken Sie die Folie für Ihre Präsentation.
  4. Bedruckte Inkjet-Folien müssen nach dem Druckvorgang erst trocknen. Legen Sie mehrere Folien also nicht übereinander.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos