Alle Kategorien
Suche

Fernsehen ohne Kabelanschluss

Fernsehen ohne Kabelanschluss - so geht's1:45
Video von Benjamin Elting1:45

Zum Fernsehen brauchen Sie keinen Kabelanschluss. Es gibt gute Alternativen, die Sie vom Angebot der Kabelnetzbetreiber unabhängig machen.

Sie haben drei Optionen, um ohne einen Kabelanschluss  Fernsehprogramme zu empfangen: Per terrestrischem (erdgebundenem) Empfang (DVB-T), via Satellitenfernsehen oder über das Internet.

Fernsehen mit DVB-T

Die einfachste und preisgünstigste Methode ist, den Übertragungsstandard DVB-T zu nutzen. Das Digital Video Broadcasting - Terrestrial“ überträgt das Signal über Funkmasten. Die Funkwellen bleiben in der Erdatmosphäre, nehmen also nicht den Weg über einen Satelliten.

Um das Signal aufzufangen, benötigen Sie eine Antenne als Empfänger. Diese kann sich auf oder unter dem Dach befinden beziehungsweise in Ihrer Wohnung. Eine Zimmerantenne kostet zwischen 20 und 50 Euro. Mit diesen Antennen sind Sie unabhängig. Sie können überall fernsehen, sofern ein Stromanschluss vorhanden ist.

Das Signal muss vom Empfänger über einen Receiver laufen, der es entschlüsselt. Diese Geräte kosten zwischen 30 und 100 Euro. Sie benötigen 230 Volt Wechselstrom, um den Receiver zu betreiben. Besitzt Ihr Fernseher einen DVB-T-Tuner so brauchen Sie keinen Receiver, sondern stecken die Antenne direkt in den Fernseher.

Der Standard ist seit 2008 in ganz Deutschland verfügbar. Die Bild- und Tonqualität hängt von der Witterung, der Qualität der Antenne und des Receivers ab sowie von eventuell vorhanden Störsignalen. Sofern keine Gewitter toben, ist der Empfang in der Regel gut.

Die Programmbelegung ist je nach Sendestation unterschiedlich. Sie können in allen Gebieten ARD, ZDF und die Regionalsender empfangen, während der Empfang der Programme von Privatsendern im Gegensatz zum Kabel nur in wenigen Regionen möglich ist.

Empfang über Satellit

Der Standard DCB-S bietet Ihnen eine große Fülle von Programmen, auch das Angebot der privaten Sender steht Ihnen zu Verfügung. Das Signal geht von der Sendestation an einen Satelliten. Sie empfangen es also aus dem Weltraum.

Um diese Technologie zu nutzen, benötigen Sie eine Satellitenschüssel am Fenster, auf dem Balkon oder auf dem Dach des Hauses. Die Funkwellen können keine Wände durchdringen. Sie müssen von diesem Empfänger zu Ihrem Endgerät ein Kabel verlegen.

Zum Entschlüsseln ist wie bei DVB-T ein Tuner oder ein  Receiver erforderlich. Für die Schüssel und das übrige Equipment müssen Sie mit Kosten von 50 bis 150 Euro rechnen. Schaffen Sie sich einen Tuner an, der das Signal für mehrere Empfangsgeräte aufspaltet, wenn Sie nicht nur im Wohnzimmer fernsehen wollen. Diese kosten etwa 50 Euro mehr.

Sollten Sie in einer Mietwohnung leben, sind Sie hier auf den Vermieter angewiesen. Die Anbringung einer Satellitenschüssel und Verlegung der Kabel fällt in seinen Bereich.

Fernsehgenuss ohne Kabelanschluss dank Internet 

Das Internet bietet Ihnen mit Abstand die meisten Optionen, um fernzusehen. IPTV nutzt Breitbandanschlüsse, die Daten im Internet übertragen, um Bild- und Tonsignale zu versenden. Die Übertragungswege sind Telefonleitungen und zum Teil schnelle Funkübertragungen der Handnetze.

Die Möglichkeiten und Variationen sind sehr vielseitig. Dazu gehören Live-Streams der verschiedenen Sender, die Sie ohne Anmeldung spontan nutzen können. Die meisten Sender stellen die Programme auch zeitversetzt zur Verfügung. Schauen Sie in die Mediatheken von ARD, ZDF, RTL oder 7tv. Letzteres ist eine Plattform von ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und SAT.1 Gold.

Andere Plattformen wie Zattoo bieten Ihnen viel unterschiedliche Programme ausschließlich Live an. Sie können das Angebot nur nutzen, wenn Sie sich kostenlos registrieren. Einige der Sender sind nicht kostenlos.

Neben diesen Angeboten, für die Sie lediglich ein internettaugliches Endgerät benötigen, gibt es Optionen wie Entertain, für die ein Receiver erforderlich ist. Diese Varianten können Sie nur nutzen, wenn Sie einen Vertrag abschließen. Sie sind an den Anbieter ähnlich gebunden wie bei einem Vertrag über einen Kabelanschluss.

Dafür bekommen Sie deutlich mehr Programme als bei herkömmlichem Fernsehen über das Internet. Da Sie einen Receiver nutzen, brauchen Sie für den Empfang keinen Fernseher, der tauglich für das Internet ist.

Optionen zum Empfang von Fernsehprogrammen

In der Tabelle sind die verschiedenen Systeme übersichtlich zusammengestellt, damit Sie sich leichter entscheiden können.

Fernsehen ohne Kabelanschluss
System Ausrüstung Kosten Hinweise
DBV-T

Antenne

Receiver

einmalig 50 - 150 Euro

galls der Fernseher keinen DVB-T-Tuner besitzt, ist ein Receiver nötig

Anzahl der Programme ist je nach Region unterschiedlich

ARD, ZDF und Regionalsender überall verfügbar

DBV-S

Satellitenschüssel

Receiver

einmalig 50 - 200 Euro

mehrere Fernseher können einen Receiver nutzen

im Haus sind Kabel zu verlegen

sehr viele Programme

Internet Stream

schneller Internetanschluss

PC

keine zusätzlichen Kosten für den Fernsehempfang viele Programme verfügbar über verschiedene Internetseiten der Sender
Internet-Pakete

schneller Internetanschluss

Receiver

Vertrag mit Zusatzkosten erforderlich

meist Anschlusskosten von 50 bis 100 Euro

monatlich zwischen 20 und 50 Euro

sehr viele Programme

automatisches Archivieren möglich

Nutzen über normalen Fernseher mit Scartanschluss möglich

Sie sehen, es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, wie Sie Fernsehen können. Viele davon verursachen keine Kosten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos