Alle Kategorien
Suche

Englische Fernsehsender empfangen

Englische Fernsehsender empfangen - so geht's2:15
Video von Benjamin Elting2:15

Sie möchten englische Fernsehsender empfangen? Nichts einfacher als das. Sie haben die Wahl zwischen Sat-TV oder Empfang über Internet.

Mit SAT-Anlage englischsprachiges TV empfangen

Möchten Sie das komplette englische TV neben den deutschen Programmen über Satellit, also DVB-S empfangen, benötigen Sie meistens zwei SAT-Anlagen. Das liegt daran, dass die entsprechenden Satelliten weit voneinander entfernt sind und deshalb der gleichzeitige Empfang auf einer Satellitenschüssel verhindert wird. Sehen Sie deutsche Programme, haben Sie keinen Empfang von der britischen Insel. 

Für den Empfang deutscher Programme ist Ihre SAT-Antenne meist auf den Astra-Satelliten mit der Frequenz 19,2 Grad Ost ausgerichtet. Damit empfangen Sie einige amerikanische und englische Nachrichtensender wie CNN, BBC World, Sky News, CNBC und Bloomberg TV.

Um aber englische Sender empfangen zu können, richten Sie die SAT-Antenne auf Astra2 und die Position 28,2 Grad Ost aus. Wählen Sie eine SAT-Antenne mit einem besonders großen Durchmesser. Modelle ab 100 Zentimeter sind empfehlenswert. Das begünstigt einen guten Empfang und vermeidet Störungen wie ein rauschendes Bild.

Schließen Sie eine SAT-Antenne über einen automatischen Umschalter (Multiswitch) an. Dadurch wählt der Receiver automatisch zwischen englischen und deutschen Programmen. So müssen Sie nicht ständig die Antennenkabel umstecken.

Bei der Empfangsvariante über SAT-TV müssen Sie lediglich Ausgaben für die Erstinstallation einkalkulieren. Diese beinhaltet die Kosten für eine Satellitenantenne, das entsprechende Kabelzubehör sowie einen Receiver für Ihren TV. In Summe rechnen Sie bei hochwertigen Geräten mit rund 200 bis 300 Euro.

Dazu kommt optional die Einrichtung der Antenne durch einen Profi zu den bei Ihnen ortsüblichen Stundensätzen. Folgekosten für den Empfang fallen bei Satellitenfernsehen nicht an. Einziger Kostenpunkt ist die obligatorische Zahlung des Rundfunkbeitrags. Dieser beläuft sich auf 17,50 Euro monatlich.

Empfang Englischer Fernsehsender via Internet

Wenn Sie Mieter sind, müssen Sie Einschränkungen beim Empfangen von Fernsehprogrammen hinnehmen. Entweder der von Ihnen favorisierte Kabelnetzbetreiber kann Sie am Wohnort nicht versorgen oder Sie dürfen als Mieter keine Schüssel anbringen. Kabelnetzbetreiber bieten in der Regel ein eingeschränktes englischsprachiges Programm gegen eine Extragebühr an.

Eine einfache Option ist das Streaming von TV aus dem Internet. Der Klassiker ist der Fernsehstreamdienst Zattoo. Die Registrierung und Nutzung der Basisversion ist gratis. Es fallen lediglich die normalen Kosten für Ihren Internetanschluss an.

In der Basisversion stehen Ihnen neben Dutzenden deutschen Programmen das englischsprachige Bloomberg TV und CNN International zur Verfügung. Das Angebot beschränkt sich allerdings auf Nachrichtensender. Klassische Sender für Spielfime, Soaps & Co werden nicht angeboten.

Eine Alternative zu Zattoo ist der recht neue, aus Schweden stammende Streamingsdienst Magine. Die Kosten für das Kanalpaket mit Empfang englischsprachiger Sender belaufen sich nach einem kostenlosen Probemonat auf rund 17,00 Euro pro Monat. Damit schauen Sie jedoch amerikanische Kanäle wie Cartoon Network und Boomerang, während englische Sender nicht angeboten werden

Das Problem bei Streamingdiensten ist, dass Ihnen mit einem deutschen Internetzugang ausländische Sender in der Regel nicht zugänglich sind. Eine Alternative sind Mediatheken einzelner Sender. Diese bieten Ihnen zwar Live-TV, dafür können Sie aber immerhin englischsprachige Sendungen im Nachhinein online anschauen.

Ein Weiterleitungsdienst zu Mediatheken ist glotzdirekt. Hier ist eine Vielzahl an Kanälen mit deutschem Internetzugang kostenfrei zugänglich. Dazu zählen Kindersender wie CBeebies, Sportsender wie BBC Sport und Unterhaltungssender wie 4Seven. 

Empfehlenswert ist auch ITV - ein Zusammenschluss mehrerer Sender des Vereinigten Königreichs. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit, kostenlos in der großen Mediathek nach Filmen und Serien zu stöbern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine SAT-Anlage die beste Wahl ist. Damit empfangen Sie die meisten Sender und das völlig kostenlos. Ist die SAT-Anlage bei Ihnen nicht möglich, bietet das Internet eingeschränkten Zugang zu englischen Fernsehsendern beziehungsweise -sendungen.

Voraussetzungen für den Empfang von englischem Fernsehen

Um englisches TV zu empfangen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • SAT-TV benötigt eine SAT-Antenne, einen Receiver und Fernseher.
  • Über Astra-TV auf Frequenz 19,2 Grad Ost sind englischsprachige Nachrichtensender empfangbar.
  • Satellitenausrichtung auf 28,2 Grad Ost bietet alle öffentlichen, englischen Sender.
  • Fernsehen über Internet benötigt einen schnellen Internetanschluss.
  • Streamingdienste im Internet bieten Live-TV für ausgewählte Sender, vorrangig Nachrichten-TV.
  • Spielfilme und Serien sind am besten online über Mediatheken der jeweiligen Kanäle zugänglich.

Vor- und Nachteile von SAT-TV und Internetempfang

Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Die Tabelle stellt sie gegenüber:

Empfang von englischsprachigem TV
  SAT-TV Internetempfang
Kosten nur Anschaffungskosten für SAT-Anlage, keine Folgekosten kostenpflichtiger Internetvertrag plus evtl. Kosten für Streamingpakete
Anschlusseinrichtung in Miethäusern oft nicht möglich wegen Verbot von SAT-Antenne überall möglich, wo Internet zur Verfügung steht
Sendervielfalt auf Frequenz 28,2 Grad Ost das komplette englische TV Streamingdienste bieten meist nur Nachrichtensender, mehr Vielfalt in Mediatheken
Fernsehoptionen immer Live-TV beim Streaming Live-TV möglich, bei Mediatheken gespeicherte Sendungen

Englische Fernsehsender empfangen Sie über die SAT-Anlage oder mit den Programmangeboten Ihres Kabelnetzbetreibers. Ist beides am von Ihnen gewünschten Ort nicht verfügbar, nutzen Sie Englisches TV via Internet.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel