Alle Kategorien
Suche

Fassonschnitt - Beschreibung zur richtigen Vorgehensweise

Fassonschnitt - Beschreibung zur richtigen Vorgehensweise1:25
Video von Enrico Schwarz1:25

Der Fassonschnitt ist ein klassischer Herrenschnitt, der von kleinen Jungs genau so gut getragen werden kann, wie von alten Herren. Wie Sie den Fassonschnitt richtig schneiden, können Sie in der nachfolgenden Beschreibung lesen.

Was Sie benötigen:

  • Langhaarschneider
  • Haarschneideschere
  • Modellierschere
  • Kamm
  • Schneideerfahrung
  • Umhang

Der Fassonhaarschnitt zeichnet sich dadurch aus, dass der Nacken und die Seiten an den Konturen ganz kurz geschnitten werden und dann stufenlos nach oben länger gelassen werden. Dieser Haarschnitt benötigt trotz der Beschreibung Schneideerfahrung, denn er ist nicht ganz einfach nachzuschneiden.

Einen Fassonhaarschnitt nach Beschreibung nachschneiden

  1. Am besten waschen Sie die Haare, bevor Sie mit dem Fassonschnitt nach Beschreibung beginnen, und legen einen Schneideumhang um.
  2. Nun schneiden Sie am besten zuerst am Oberkopf die Grundlänge für Ihren Haarschnitt. Je nach Belieben kann diese variiert werden, denn der Fassonschnitt setzt keine geregelte Länge am Oberkopf voraus.
  3. Kämmen Sie also die Haare im 90°-Winkel zur Kopfhaut nach oben und ziehen die Haare zwischen Ihre waagrecht gehaltenen Finger. Stoppen Sie an der gewünschten Länge und schneiden Sie nun an Ihren Fingern entlang die Haare ab. Ziehen Sie anschließend die nächste Partie hinzu, kämmen Sie diese zusammen nach oben und orientieren sich an der bereits geschnittenen Partie. So verfahren Sie, bis der Oberkopf auf die gleiche Länge geschnitten ist.
  4. Nun nehmen Sie die Haarschneidemaschine ohne Aufsatz und den Kamm zur Hand. Im Nacken setzen Sie den Kamm so an, dass er schräg nach unten anliegt und rasieren nun die Haare die über dem Kamm liegen ab. Verfahren Sie auf diese Art, bis Sie die oberen bereits geschnittenen Haare erreichen.
  5. Die Seiten werden auf die gleiche Art nach oben rasiert, wobei der Kamm so gelegt wird, dass die Haare nach oben kontinuierlich länger werden.

Übergang beim Fassonschnitt schneiden

  1. Um einen Übergang zwischen den langen Haaren am Oberkopf und dem kürzeren Hinterkopf zu schneiden, benötigen Sie erneut die Haarschneideschere.
  2. Legen Sie Ihre Finger so schräg an den Kopf, dass auf der einen Seite die langen Haare sind und auf der anderen bereits die kurzen herausschauen. Nun schneiden Sie schräg von der langen Seite zu der Kurzen. Dies schneiden Sie einmal rundherum um den Kopf.
  3. Um den Übergang ein wenig weicher zu gestalten, nehmen Sie die Modellierschere zur Hand. Fahren Sie langsam mit dem Kamm von unten nach oben und schneiden Sie mit der Modellierschere in die Spitzen.
  4. Zum Schluss stutzen Sie mit dem Rasierer die Koteletten.
  5. Der Nacken wird beim klassischen Fassonschnitt nicht gerade abgestochen, sondern behält seine natürliche Wuchsform.

Verwandte Artikel