Alle ThemenSuche
powered by

Esskastanien rösten im Ofen

Schlendert man im Winter durch die Fußgängerzonen oder über einen Weihnachtsmarkt, trifft man gelegentlich einen Verkäufer, der geröstete Esskastanien anbietet. Oft greift man zu, da diese Köstlichkeit nur selten zu bekommen ist. Findet man Maronen daher im Supermarkt, sollte man sich eine Portion kaufen und selbst im Backofen rösten.

Weiterlesen

Maronen eignen sich als Snack zum Tee.
Maronen eignen sich als Snack zum Tee.

Was Sie benötigen:

  • 1 kg Esskastanien mit Schale
  • 300 ml Wasser
  • 350 g Zucker
  • Vanille

Rösten im Ofen

  1. Heizen Sie Ihren Ofen auf ungefähr 200 Grad vor.
  2. In der Zwischenzeit nehmen Sie die Esskastanien und breiten sie vor sich aus. Fallen Ihnen Exemplare mit geschrumpfter oder kaputter Schale auf, sortieren Sie diese aus, da sie wahrscheinlich schlecht sind.
  3. Nehmen Sie dann ein kleines, scharfes Küchenmesser und schneiden Sie die Schale der Maronen kreuzförmig ein.
  4. Legen Sie sie dann mit der geöffneten Seite auf einem Backblech aus und schieben Sie es in den Backofen zum Rösten.
  5. Nach ungefähr 20 Minuten sind die Maronen fertig gebacken. Sie erkennen dies daran, dass sich die Schale leicht geöffnet hat und das Fruchtfleisch den typischen Geruch verströmt.
  6. Sind Sie sich unsicher, nehmen Sie eine Kastanie aus dem Ofen und probieren Sie sie aus. Da die gebackenen Stücke aber sehr heiß sind, sollten Sie sie kurze Zeit abkühlen lassen.

Die Esskastanien genießen

  • Sind die Esskastanien gar, sollten Sie sie so schnell wie möglich verspeisen. Nachdem sie etwas abgekühlt sind, können Sie sie problemlos mit den Fingern schälen.
  • Sehr schmackhaft ist es, wenn Sie sie mit Butter und Salz essen. Geben Sie eine Messerspitze Butter auf die Kastanie, salzen sie und genießen Sie den Geschmack.

Aus Maronen Marmelade machen

Wenn Sie etwas besonders mit Ihren Maronen herstellen möchten, können Sie Maronenmarmelade machen.

  1. Dafür muss man die Kastanien aber nicht rösten, sondern kochen. Nachdem Sie sie eingeritzt haben, kochen Sie sie einige Minuten, gießen dann das Wasser ab und schälen die Maronen.
  2. Geschält werden sie circa 30 weitere Minuten gekocht. Gießen Sie dann das Kochwasser ab und pürieren Sie die Kastanien.
  3. Wasser und Zucker kochen Sie nun gemeinsam so lange auf, bis das Wasser reduziert ist und sich Blasen in der Flüssigkeit bilden.
  4. Die pürierten Esskastanien geben Sie nun zu dem hergestellten Sirup und lassen es eine viertel Stunde gemeinsam kochen. 
  5. Wenn Sie Ihre Marmelade nicht so süß mögen, nehmen Sie vor dem Hinzufügen des Pürrees einen Teil des Sirups ab und füllen Sie mit etwas Wasser auf, damit die Marmelade die gewünschte Konsistenz erhält.
  6. Wenn Sie mögen, können Sie das Mark einer Vanillestange hinzufügen, um das Aroma zu verfeinern.
  7. Fertig ist Ihre Marmelade.

Lassen Sie es sich schmecken!

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Maroni einschneiden - so geht es
Claudia Jansen
Essen

Maroni einschneiden - so geht es

Maroni sind Edelkastanien – auch als Maronen oder Esskastanien bezeichnet. Frisch geröstet und von Ihrer harten Schale befreit sind Sie gerade im Winter eine Köstlichkeit. …

Maronen garen und zubereiten - so klappt's
Julia Mohr
Essen

Maronen garen und zubereiten - so klappt's

Maronen sind Esskastanien, die in Europa verbreitet sind und gerne gegessen werden. Man kann Maronen auch selber zubereiten. Maronen zu garen und zuzubereiten ist auch gar …

Maronen kochen - so gelingen sie
Jessica Krämer
Essen

Maronen kochen - so gelingen sie

Maronen zu kochen, ist einfacher als Sie denken. In nur drei Minuten gelagen Sie zur Frucht und können diese kinderleicht weiterverarbeiten.

Kürbiskerne rösten - so geht das
Marie Reis
Essen

Kürbiskerne rösten - so geht das

Im Herbst steht bei vielen Familien häufig eine leckere Kürbissuppe auf dem Tisch, aber die Kerne verschwinden im Müll. Allerdings kann man auch aus ihnen einen leckeren Snack …

Ähnliche Artikel

Maroni braten im Backofen - so geht's
Irene Bott
Essen

Maroni braten im Backofen - so geht's

Maroni - auch Esskastanien genannt - gehören zum Herbst einfach dazu. Wenn Sie Maroni im Backofen braten und sie dann pur - zusammen mit einem Gläschen Rotwein - oder als …

Maroni im Backofen zubereiten - eine Rezeptidee
Agnes Nießler
Essen

Maroni im Backofen zubereiten - eine Rezeptidee

In den Herbst- und Wintermonaten haben Maroni Hochkonjunktur: Sobald die nasskalte, graue Jahreszeit anbricht, führt nahezu jeder Supermarkt die glänzenden Esskastanien in …

Maronen schälen - eine Anleitung
Roswitha Gladel
Essen

Maronen schälen - eine Anleitung

Viele essen gern Maronen, schätzen auch Gerichte wie Maronen-Püree oder glacierte Kastanien, wenn nur das Schälen nicht wäre. Dabei ist es sehr einfach, Esskastanien zu …

Essbare Kastanien zubereiten - so geht's
Luise v.d. Tauber
Essen

Essbare Kastanien zubereiten - so geht's

Wussten Sie schon, dass die essbaren Kastanien auch "Edelkastanien" oder "Maronen" genannt, zur Familie der Buchengewächse gehören? Auf den kalten Wintermärkten gehören die …

Leckere Esskastanien im Ofen zubereiten
Martina Amann
Essen

Sind Kastanien essbar? - Darauf müssen Sie achten

Es gibt unterschiedliche Kastanienarten. Manche der Früchte sind essbar, andere für Menschen sogar giftig. Wenn Sie in der Natur Kastanien entdeckt haben und überlegen, sie zu …

Esskastanien sammeln - so geht's
Markus Tacik
Freizeit

Esskastanien sammeln - so geht's

Esskastanien, auch Maronen genannt, sind im Herbst eine wahre Köstlichkeit. Doch diese stachligen Zeitgenossen müssen Sie nicht zwangsläufig in gebratener Form auf dem Markt …

Schon gesehen?

Kastanien backen - so geht's
Thomas Wirtz
Essen

Kastanien backen - so geht's

Lieben Sie auch Kastanien frisch gebacken vom Weihnachtsmarkt? Der Duft und Geschmack von gebackenen Kastanien, auch geläufig unter dem Namen Maronen oder Esskastanien, ist …

Maronen einfrieren - so wird's gemacht
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Maronen einfrieren - so wird's gemacht

In einigen südlichen Gegenden Deutschlands kann man im Herbst Maronen, auch Esskastanien genannt, selbst sammeln. Warum nicht Maronen für den Winter, zum Beispiel für …

Das könnte sie auch interessieren

Das klassische Steak Tatar wird aus Rindfleisch hergestellt.
Frauke Itzerott
Essen

Was ist Tatar?

Steak Tatar oder Rindertatar - oft gehört, doch nie selbst zubereitet? Neben der klassischen Variante gibt es viele interessante Rezepte. Da ist für jeden etwas dabei. Aber …

Shrimps-Salat ist eine ausgezeichnete Vorspeise.
Roswitha Gladel
Essen

Shrimps-Salat - zwei Rezepte

Suchen Sie eine ungewöhnliche Vorspeise? Shrimps-Salate eignen sich perfekt zu diesem Zweck. Die etwa zehn Zentimeter große Garnelenart ist geschmacklich wie optisch ein Highlight.

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung
Inga Behr
Essen

Auberginen grillen - so gelingt die Zubereitung

Auberginen sind roh ungenießbar. Gegrillt schmeckt sie jedoch vorzüglich - vorausgesetzt, Sie mögen diese "Eierfrucht", wie die Aubergine auch noch genannt wird. Für den Fall, …

Leckeres Tomatenketchup ohne künstliche Zusatzstoffe können Sie schnell selber machen.
Theresa Schuster
Essen

Tomatenketchup selber machen - so geht's

Sie möchten kein fertiges Tomatenketchup zu Pommes, Schnitzel & Co. essen, sondern ein gesünderes Tomatenketchup ohne künstliche Zusatzstoffe? Kein Problem! Denn Tomatenketchup …

Schlagsahne können Sie vielfältig einsetzen.
Bianca Koring
Essen

Schlagsahne zum Kochen - Hinweise

Schlagsahne können Sie vielfältig beim Kochen einsetzen. Die Temperatur der Sahne spielt dabei meist eine große Rolle, damit Sie das gewünschte Ergebnis erzielen.