Alle Kategorien
Suche

Ein Ledersofa neu beziehen - so geht's

Ein Ledersofa neu beziehen - so geht's2:46
Video von Galina Schlundt2:46

Wenn Sie ein Ledersofa neu beziehen möchten, sollten Sie einiges beachten. Je nach Art des Sofas könnte es sehr schwierig werden.

Was Sie benötigen:

  • Billiger Stoff
  • Leder oder Kunstleder
  • Nähmaschine, die für Leder geeignet ist
  • Handahle
  • Garn
  • Nähzeug
  • Digicam
  • (Tacker)

Leder oder Kunstleder für das Ledersofa

Bevor Sie Ihr Ledersofa neu beziehen können, brauchen Sie das richtige Material. Sie sollten, auch wenn Sie ein echtes Ledersofa haben, über Kunstleder als Alternative nachdenken.

  • Leder bekommen Sie es nicht als Meterware, Sie können nur einzelne Felle kaufen, bzw. Stücke, die aus den Fellen zugeschnitten sind. Es ist nicht einfach, genügend Leder zu finden, das farblich zueinanderpasst.
  • Eine weitere Schwierigkeit ergibt sich daraus, dass Sie Leder in recht großen Stücken brauchen, die eine einheitliche Dicke haben. Das Leder ist in der Regel an einigen Stellen des Fells deutlich dünner. Sie müssen also echtes Leder mit viel Sachverstand auswählen, wenn Sie damit ein Sofa beziehen wollen.
  • Insgesamt ist es für einen Laien sicher einfacher, das Sofa mit Kunstleder zu beziehen, statt mit echtem Leder. Rechnen Sie auch mit großen Mengen Lederresten, die bei der Aktion überbleiben werden.

Je nach Machart des Sofas, kann es möglich sein, dass Sie dieses nicht so zerlegen können, dass Sie es wieder zusammenbauen können. Es besteht immer das Risiko, dass das Ledersofa beim Neubeziehen unbrauchbar wird. Überlegen Sie also immer zuerst, ob Sie es wirklich beziehen wollen. Kaufen Sie das Material erst, wenn Sie sicher sind, dass Sie das Sofa entsprechend zerlegen können.

So beziehen Sie das Sofa neu

  1. Als Schnitt für den neuen Bezug dient der alte Lederbezug, den Sie sorgfältig und systematisch vom Sofa entfernen müssen. Betrachten Sie das Ledersofa von allen Seiten, versuchen Sie zu erkennen, wie es zusammengebaut worden ist, und demontieren Sie es so weit, dass die den Bezug abziehen können. Machen Sie Fotos von den Arbeitsschritten, wenn es etwas kompliziert wird, das hilft später beim Zusammenbau.
  2. Wenden Sie keine grobe Gewalt an, versuchen Sie das Sofa so zu zerlegen, dass Sie es wieder zusammenbauen können. Verklebungen können Sie in der Regel über Wärme lösen.
  3. Zerlegen Sie dann den Bezug in seine einzelnen Schnittteile. Diese dienen als Schnittmuster für den neuen Bezug. Wenn es ein recht komplizierter Schnitt ist, sollten Sie die Teile erst auf einen billigen Stoff übertragen und einen Probebezug nähen. Besonders, wenn Sie das Ledersofa mit echtem Leder beziehen wollen, sollten Sie dies zur Sicherheit immer machen.
  4. Wenn Sie nun wissen, wie Sie einen neuen Bezug auf das Sofa bekommen können, trennen Sie den Stoffbezug auf und schneiden nun das Leder zu. Achten Sie dabei darauf, dass die Schnittteile aus einheitlich gefärbtem und genarbtem Leder sind. Kontrollieren Sie auch, ob das Leder an der Rückseite keine dünnen Stellen hat oder sonstige Schäden vorliegen, die später dazu führen können, dass das Leder ein Loch oder einen Riss bekommen könnte.
  5. Nähen Sie den Bezug, so weit es möglich ist, auf der Maschine zusammen. Beziehen Sie damit das Sofa. In der Regel werden Sie das Leder an einige Stellen antackern müssen und einige Teile des Bezugs von Hand nähen müssen.
  6. Setzen Sie das Sofa dann entsprechend den Bildern, die Sie gemacht haben, wieder zusammen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos