Alle Kategorien
Suche

Fotomontage selber machen - so geht's

Fotomontage selber machen - so geht´s2:41
Video von Bastian Loos2:41

Eine Fotomontage sieht super aus, ist jedoch nicht so einfach selber zu machen. Mit diesen Hinweisen können Sie die ersten Schritte wagen.

Was Sie benötigen:

  • zwei zusammenpassende Fotos
  • Bildbearbeitungsprogramm
  • Zeit zum Üben und Lernen

Weiterer Autor: Bastian Loos

Das richtige Bild für die Fotomontage finden

  1. Speichern Sie zwei Fotos auf Ihrem PC ab. Um das Beispiel ein wenig einfacher zu machen, nehmen Sie ein Foto, auf dem Sie vor einem schlichten Hintergrund wie z. B. einer Wohnzimmertapete stehen. Nehmen Sie ein zweites Foto, auf dem ein schöner Hintergrund, z. B. das Meer, zu sehen ist.
  2. Schätzen Sie nun ab, ob es rein optisch und perspektivisch möglich ist, dass Sie auf dem Bild, auf dem Sie eigentlich vor der Tapete stehen vor dem Meereshintergrund stehen. Passen die Bilder auf den ersten Blick zusammen, dann steht der selber gemachten Fotomontage nichts mehr im Weg.

 So machen Sie eine Fotomontage selber

  1. Fügen Sie beide Fotos bei einem Bildbearbeitungsprogramm ein. Wählen Sie nun die Ausschneide-Funktion und markieren Sie den Umriss Ihres Körpers vor der Wand.
  2. Kopieren Sie den ‚Inhalt’ des Umrisses und fügen Sie in das zweite Bild ein. Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn die Umrandungen noch nicht ganz ordentlich sind.
  3. Positionieren Sie Ihren Körper vor dem Meereshintergrund so, dass es so aussieht, als würden Sie wirklich dort stehen. Beachten Sie, dass sich Körper und Hintergrund auf einer anderen Ebene befinden, bevor Sie fortfahren.
  4. Wählen Sie nun die Ebene des Körpers und das Werkzeug ‚Radierer’ (je nach Programm kann der Name variieren).
  5. Achten Sie darauf, dass die Deckfähigkeit des Werkzeugs sehr niedrig (auf ca. 18-25) eingestellt ist. Radieren Sie die Ränder des Körpers glatt. Probieren Sie ein bisschen herum, bis es richtig gut aussieht. Übung macht hier den Meister.
Bild 4

Der letzte Feinschliff

  1. Nun sollten Sie die Farben noch angleichen. Bei manchen Programmen kann man die ‚Wärme’ des Bildes umstellen. Klicken Sie hierzu die Ebene des Körpers an und stellen Sie die Farben ein wenig wärmer, damit sie zum sommerlichen Hintergrund passen. Auch bei der Farbeinstellung gibt es keine Musterlösung, da es ganz auf das Bild und den Hintergrund ankommt. Probieren Sie einfach selber ein paar Einstellungen aus. Auch hier gilt: Je mehr Sie üben, desto besser werden Sie.
  2. Zum Schluss, wenn Sie zufrieden sind, fügen Sie die beiden Ebenen noch zusammen und speichern Sie Ihr Werk als .jpg ab.

Eine Fotomontage ohne Computer selber machen

  1. Auch hier brauchen Sie zwei Bilder: einmal das Hintergrundbild und einmal das Bild, welches eingefügt werden soll. Zum Beispiel können Sie ein Foto von Ihnen, stehend in Ihrem Wohnzimmer, und ein Foto der Chinesischen Mauer verwenden.
  2. Wenn Sie jetzt zum Beispiel Ihre Person in das Foto der Chinesischen Mauer einfügen wollen, schneiden Sie Ihr Foto so aus, dass nur noch Ihre Person zu sehen ist.
  3. Jetzt legen Sie Ihre eigene Figur auf das Foto der Chinesischen Mauer und suchen einen geeigneten Platz für sich selbst. Damit die Fotomontage gelungen aussieht, setzen Sie Ihre Figur zum Teil hinter ein Objekt. Bei der Chinesischen Mauer wären zum Beispiel viele große Mauersteine an der Kante der Mauer vor Ihnen zu sehen.
  4. Setzen Sie Ihre Figur also auf die Mauer und schneiden Sie den Bereich weg, wo Teile der Chinesischen Mauer eigentlich im Vordergrund wären. So steht Ihre Figur dann auf der Mauer, wird aber von den Steinen der Kante bedeckt. Das wirkt dreidimensional und sieht realistischer aus.
  5. Zum Schluss muss die Figur nur noch aufgeklebt werden und fertig ist Ihre selbst gemachte Fotomontage ohne Computer. Seien Sie kreativ. Objekte wie Sonne oder Wolken können auch zahlreich in eine Fotomontage eingefügt werden.
Bild 8
Bild 8

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos