Alle Kategorien
Suche

e/a Gerätefehler - Ursachen und Abhilfe

e/a Gerätefehler - Ursachen und Abhilfe1:04
Video von Benjamin Elting1:04

Wenn Sie eine Festplatte oder einen anderen externen Speicher an Ihren PC anschließen, dann kann mitunter ein e/a Gerätefehler auftreten. Welche Ursachen hat dieses Problem und wie können Sie den Fehler beseitigen?

Der e/a Gerätefehler tritt dann auf, wenn Sie externe Speichermedien (Festplatten oder Flash-Speicher, Speicherkarten, CD-Laufwerke) an Ihren PC anschließen und diese nicht richtig erkannt oder gelesen werden können.

Welche Ursachen hat der e/a Gerätefehler?

  • Die Abkürzung "e/a" steht für Eingabe und Ausgabe, dies bedeutet, dass auf dem Speicher keine Daten gelesen und geschrieben werden können. Häufig erscheint der e/a Gerätefehler dann, wenn die Speichermedien schon einige Zeit genutzt werden. Dabei können kleine Dateien, die sich auf dem Speicher befinden, noch geöffnet und kopiert werden. Sind die Dateien jedoch größer, dann ist dies nicht mehr möglich.
  • Der e/a Gerätefehler kann am Speichermedium liegen, wenn nach längerer Benutzung einige Speichersektoren defekt sind. Auch die Verbindung zum PC oder das Motherboard des PCs können Probleme aufweisen, die den Fehler verursachen.
  • Ursache des Gerätefehlers kann auch sein, dass der DMA-Controller nicht aktiviert ist. "DMA" steht für Direct Memory Access. Dieser sorgt dafür, dass Daten direkt in den Speicher Ihres PCs geschrieben werden können und der Prozessor dafür nicht in Anspruch genommen wird. Das hat den Vorteil, dass laufende Programme, die den Prozessor benötigen, nicht beeinträchtigt oder verlangsamt werden.

Den e/a Gerätefehler bei CD-Laufwerken beheben

  1. Gehen Sie zur Beseitigung des e/a Gerätefehlers bei CD-Laufwerken in die Systemsteuerung Ihres PCs und von dort in den Gerätemanager (auch unter der Bezeichnung "Geräte und Drucker anzeigen" zu finden).
  2. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Explorer oder Arbeitsplatz Ihres Windows (bei Windows 7 auch unter der Bezeichnung "Computer" im Start-Menü zu finden).
  3. Dadurch öffnet sich ein Fenster, die lokale Computerverwaltung, die auch den Geräte-Manager enthält. Wenn Sie auf diesen klicken, gelangen Sie zum "IDE ATA/ATAPI-Controller", den Sie zur Beseitigung des e/a Gerätefehler brauchen.
  4. Nun sollten Sie mit der rechten Maustaste auf den Gerätekanal klicken, an den der Speicher angeschlossen ist (etwa der sekundäre IDE Kanal). Über den Punkt "Einstellungen" gelangen Sie zum Menü "erweiterte Einstellungen".
  5. Im Bereich "Übertragungsmodus" sollten Sie "nur Pio" aktivieren und die Änderungen bestätigen, um den e/a Gerätefehler zu beheben. 

Den e/a Gerätefehler bei anderen Speichern beseitigen

  • Sollte die Ursache des e/a Gerätefehler daran liegen, dass der DMA-Controller nicht aktiviert ist, dann können Sie dies nachholen. Gehen Sie auch hierzu über die Computerverwaltung in den Geräte-Manager Ihres PCs.
  • Im "IDE ATA/ATAPI-Controller" werden Ihnen auch verschiedene ATA-Kanäle angezeigt. Wenn Sie bei diesen über einen Rechtsklick die erweiterten Eigenschaften aufrufen, können Sie unter den Punkt "Geräteeigenschaften" die Option "DMA aktivieren" anklicken. Bestätigen Sie die Änderungen danach, um den e/a Gerätefehler zu beheben.
  • Zudem können Sie den externen Speicher auch probeweise an einen anderen PC anschließen, wenn an Ihrem PC ein e/a Gerätefehler auftritt. Hier können Sie die Daten auslesen und auf ein anderes Medium kopieren. Danach können Sie den Speicher in das Dateisystem NFTS (New Technology File System) formatieren. Dabei werden allerdings die darauf gespeicherten Daten gelöscht.
  • Bei Speicherkarten kann es ebenso hilfreich sein, wenn sie nach dem e/a Gerätefehler die Karte nicht direkt in Ihren PC einlesen, sondern die Speicherkarte etwa in eine Kamera einlegen und dann die Kamera mit Ihrem PC verbinden.

Sie können zudem versuchen, eine vom e/a Gerätefehler betroffene externe Festplatte in Ihren PC einzubauen. Da dies gar nicht so einfach ist, empfiehlt es sich, dazu einen Fachmann zurate zu ziehen. Wenn für Ihr externes Speichermedium noch Garantie besteht, dann sollten Sie es beim Händler gegen einen Ersatzspeicher tauschen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos