Alle Kategorien
Suche

DirectX richtig installieren und deinstallieren - Anleitung

DirectX richtig installieren und deinstallieren - Anleitung1:20
Video von Steven Selig1:20

DirectX ist eine Sammlung mehrerer Programmierschnittstellen für multimediale Anwendung für den PC und einige Konsolen, die hauptsächlich bei Spielen verwendet werden. Diese Microsoft Software stellt, grob formuliert, eine Schnittstelle zwischen Grafikkarte und Spiel dar. Damit diese Komponenten einwandfrei miteinander kommunizieren, sollte man DirectX auf dem neuesten Stand halten.

Wozu braucht man DirectX?

  1. Mit der Weiterentwicklung der DirectX Versionen können immer bessere und schönere 2D und 3D Grafiken umgesetzt werden. Daher ist die neueste Version von DirectX auf ihrem System die beste Voraussetzung, um aktuelle Spiele spielen zu können und die maximale Qualität der Grafik aus ihrem System herauszuholen.
  2. Üblicherweise wird bei jedem PC Spiel auch die dafür benötigte DirectX Version mitgeliefert und gleichzeitig bei der Installation des Spiels mit eingerichtet. Da viele Spiele aber schon älter sind, ist es nicht gewährleistet, dass man stets die aktuelle Version von DirectX installiert. Daher sollte Sie wie folgt vorgehen:

DirectX richtig installieren

  1. Zuerst müssen Sie herausfinden welche DirectX Version Sie benötigen bzw. für das Spiel nutzen können.
  2. Benutzen Sie z.B. Windows XP können Sie maximal DirectX 9 verwenden, da XP höhere Versionen nicht verarbeiten kann.
  3. Nutzen Sie Windows 7, können Sie auch mit der zurzeit aktuellsten DirectX 11 Version arbeiten. DirectX 11 sowie DirectX 9 werden bei der Installation von Windows7  mit installiert. Keine Angst, die Windows Versionen sind abwärtskompatibel, das heißt Sie können mit Windows 7 auch ohne Probleme DirectX 9 nutzen, oder mit Windows XP DirectX 8.
  4. Zudem begrenzt auch die Grafikkarte ihre DirectX Version. Kaufen Sie eine aktuelle Grafikkarte, kann sie mindestens DirectX 10, meistens sogar DirectX 11 verarbeiten. Haben Sie allerdings eine ältere Grafikkarte, kann diese unter Umständen nur DirectX 9 oder sogar nur DirectX 8 verarbeiten. Am besten ist es Sie suchen im Internet mit der Bezeichnung ihrer Grafikkarte, welche DirectX Version diese verarbeiten kann, oder wenden sich an den Hersteller der Karte.
  5. Achten Sie also auf Betriebssystem und Grafikkarte bevor Sie eine DirectX Version installieren, da diese bei der falschen Wahl eventuell nicht korrekt bzw. gar nicht miteinander kommunizieren.
  6. Suchen Sie über eine Suchmaschine nach der DirectX Version, die Sie installieren wollen und laden Sie diese von einer Seite ihrer Wahl (z.B. chip.de) herunter. Da DirectX  ein Microsoftprodukt ist,  können Sie die Version auch direkt auf der Microsoftseite  herunterladen. DirectX ist immer kostenlos, zahlen Sie niemals etwas für diese Software!
  7. Führen Sie nun die heruntergeladene Datei aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Keine Angst wenn Sie nicht wissen, ob überhaupt oder welche DirectX Version sich bereits auf ihrem System befindet. Die Software installiert immer nur die Komponenten, die benötigt werden. Wenn Sie also z.B. schon DirectX 11 installiert haben und ausversehen DirectX 10 herunterladen, wird das Installationsprogramm das erkennen und nichts installieren.
  8. Wenn alles geklappt hat, sollten Sie die Meldung bekommen, dass DirectX erfolgreich installiert wurde, nun steht ihrem Spielspaß nichts mehr im Weg.
  9. Optional können Sie den DirectX Webinstaller aus dem Internet herunterladen.  Wenn Sie die Datei ausführen, werden alle für ihr System benötigten und aktuellen DirectX Komponenten heruntergeladen und installiert.

Deinstallieren von DirectX

  1. Die Deinstallation von DirectX ist mit Vorsicht zu genießen, da die Windows-Registrierung geändert werden muss,  daher sollte eine Deinstallation nur im Notfall erfolgen. Kontaktieren Sie bei spezifischen Fragen und Problemen den Microsoft Windows Support.
  2. In den meisten Problemfällen hilft es jedoch DirectX  zu aktualisieren, ohne es zu löschen. Es gibt verschiedene kostenfreie sowie kostenpflichtige Programme, mit denen Sie DirectX von ihrem System entfernen können.
  3. Suchen Sie im Internet nach einem für ihr Betriebssystem geeigneten Deinstallationsprogramm. Beachten Sie bei der Programmwahl, dass nicht alle kostenfrei erhältlich sind. Kostenlos erhältlich ist der "DirectX Eradicator". Er kann über Suchmaschinen gefunden werden und  ermöglicht es DirectX von den Betriebssystemen Windows98 bis Windows XP komplett zu entfernen. Die Freeware löscht die Dateien und Ordner der DirectX-Version auf Ihrem System, sodass Sie anschließend beispielsweise wieder eine ältere Version installieren können.
  4. Für Windows Vista und Windows7 sind die Lösch-Programme in der Regeln kostenpflichtig, wie das "DirectX Happy Uninstall". Laden Sie das gewünschte Programm aus dem Internet, installieren Sie es und führen es dann als Administrator aus.

Achtung: Die Programme verändern die Registrierung von Windows. Deshalb sollten Sie vorher die Dateien system.dat und user.dat sichern, um im Problemfall die Registrierung wieder herstellen zu können. Die Dateien können über die Suche-Funktion gefunden werden, notieren Sie den Speicherort der beiden Dateien. Im Problemfall ersetzten Sie so die neuen Dateien mit ihren gesicherten und erhalten ihre vorherige Registrierung zurück.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos