Alle Kategorien
Suche

CRC-Fehler auf der Festplatte - das können Sie tun

CRC-Fehler auf der Festplatte - das können Sie tun1:23
Video von Steven Selig1:23

Computerfestplatten neigen mit der Zeit zu Fehlern und Problemen. Besonders stark verbreitet ist der CRC-Fehler (cyclic redundancy check). Dabei handelt es sich um einen sehr schweren Fehler, bei dem entweder einige Bereiche oder sogar größere Teile Ihrer Festplatte nicht mehr richtig gelesen werden können. Dieses Problem sollten Sie am besten so schnell wie möglich beheben, bevor das Dateisystem noch weitere Schäden bekommt.

Der CRC-Fehler und die Folgen für Ihre Festplatte

Computerfestplatten befinden sich in der Regel in einer ständigen Benutzung und sind natürlich nicht resistent gegenüber Fehlern und Problemen. Nicht nur Viren und andere Schädlinge wirken sich auf diese Hardware aus, sondern es kann auch aus anderen Gründen zu Lese- oder Übertragsfehlern kommen.

  • Weit verbreitet ist der CRC-Fehler, der bei Computerfestplatten und bei anderen Datenträgern auftreten kann. Je nachdem wie lange das Problem bereits besteht, sind entweder "nur" einzelne Dateien, größere Teile oder sogar das gesamte Dateisystem davon betroffen. Die defekten Teile können dadurch in der Regel nicht mehr gelesen werden. 
  • Meldet Ihr Computer ein solches Problem, so sollten Sie diese Meldung auf jeden Fall sehr ernst nehmen und die passenden Schritte einleiten. Der schnellste und auch der einfachste Weg, um einen CRC-Fehler bei einer Computerfestplatte zu beheben, ist eine komplette Formatierung. Diesen Schritt sollten Sie aber erst als absolut letzte Möglichkeit betrachten, denn sonst sind all Ihre Daten unwiderruflich verloren.

So können Sie den Datenträger mit Windows reparieren

  1. Bei einem CRC-Fehler stehen Ihnen in Windows einige Möglichkeiten zur Verfügung. Als Erstes sollten Sie am besten eine ausführliche Datenüberprüfung vornehmen.
  2. Klicken Sie auf den Startbutton von Windows und geben Sie in das Suchfeld "cmd" ein. Daraufhin öffnet sich die Eingabeaufforderung des Betriebssystems. Hier können Sie Ihre Festplatte ausführlich überprüfen lassen.
  3. Geben Sie "chkdsk" und die zusätzlichen Parameter "/f" und "/r" ein und drücken Sie auf die Return-Taste. Windows nimmt nun eine detaillierte Überprüfung Ihrer Festplatte vor und versucht automatisch alle Fehler, wie auch den CRC-Fehler, zu beheben. Dieser Vorgang kann eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Nach der Überprüfung bekommen Sie einen detaillierten Bericht. 
  4. Die Chance ist relativ groß, dass der CRC-Fehler mit dieser Methode behoben wird. Besteht das Problem anschließend immer noch, so müssen Sie wohl doch eine Formatierung in Erwägung ziehen. Bevor Sie diese durchführen, sollten Sie natürlich alle wichtigen Daten auf einen externen Datenträger sichern.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos