Alle ThemenSuche
powered by

Unter Windows 7 chkdsk ausführen - so funktioniert's

Mit dem Befehl "chkdsk" ("check disk") können Sie Ihre Datenträger auf eventuelle Fehler überprüfen und diese dann automatisch beheben lassen. Wie Sie diesen Vorgang unter Windows 7 ausführen können, erfahren Sie hier.

Unter Windows 7 chkdsk ausführen - so funktioniert's
Video von Bruno Franke

Vorbereitungen vor dem Ausführen bei Windows 7

Bevor Sie eine Ihrer Festplatte nach Fehlern untersuchen lassen, sollten Sie am besten zwei Vorbereitungen treffen.

  • Zum einen empfiehlt es sich, dass Sie die Daten, welche sich auf dem zu überprüfenden Datenträger befinden und für Sie wichtig sind, auf einer anderen Festplatte oder einem externen Datenträger sichern. 
  • Dadurch können Sie vermeiden, dass diese Daten gelöscht werden, falls Probleme gefunden werden und es bei der automatischen Reparatur zu einem Überschreiben Ihrer Daten kommt.
  • Zum anderen sollten Sie am besten alle geöffneten Programme beenden. 
  • Einerseits kann es sein, dass einige Programme auf den zu überprüfenden Datenträger zugreifen und dadurch die Überprüfung negativ beeinflussen, und anderseits müssen Sie Ihren Computer neu starten, falls Sie Ihre System-Festplatte überprüfen lassen.

Den Check mit "chkdsk" durchführen

Sobald Sie die nötigen Vorbereitungen getroffen haben, können Sie in wenigen Schritten die Überprüfung über "chkdsk" ausführen lassen.

  1. Als Erstes müssen Sie dafür Ihre Eingabeaufforderung als Windows-7-Administrator öffnen. Drücken Sie dafür die Windows-Taste und gehen Sie bei "Programme" in den Ordner "Zubehör".
  2. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Option "Eingabeaufforderung" aus und klicken Sie auf "Als Administrator ausführen". 
  3. Nun öffnet sich Ihre Eingabeaufforderung und Sie können daraufhin den chkdsk-Befehl ausführen. Geben Sie dafür zunächst den Text "chkdsk" ein.
  4. Dadurch würden Sie Ihren Datenträger "C" überprüfen lassen. Falls Sie einen anderen Datenträger auswählen wollen, müssen Sie danach " x:" schreiben, wobei Sie "x" mit dem Laufwerksbuchstaben Ihres Datenträgers ersetzen müssen.
  5. Jetzt könnten Sie theoretisch bereits die Enter-Taste drücken, um chkdsk ausführen zu lassen. Allerdings würden Sie dadurch nur eine Überprüfung und keine Behebung von eventuell auftretenden Fehlern festlegen. Um dies zu ändern, fügen Sie noch den Text " /f /r" dazu.
  6. Mit " /f" werden Fehler automatisch behoben, sofern dies möglich ist, und mit " /r" soll versucht werden, Dateien in fehlerhaften Sektoren wiederherzustellen.
  7. Der vollständige chkdsk-Befehl könnte somit zum Beispiel für den Datenträger "E" so aussehen: "chkdsk e: /f /r"
  8. Betätigen Sie nun die Enter-Taste.
  9. Sollte auf dem zu überprüfenden Datenträger Ihr Windows-7-System installiert sein, müssen Sie die Überprüfung Ihre Computer neu starten, weil die aktivierten Windows-Dienste eine gründliche Überprüfung unmöglich machen. Dazu erhalten Sie eine Nachricht in Ihrer Eingabeaufforderung, die Sie mit der Taste "j" und der Enter-Taste bestätigen müssen. 
  10. Falls Sie Ihren Computer neu starten müssen, erscheint beim Start ein schwarzer Bildschirm auf welchem Sie den Fortschritt der Überprüfung sehen können. Ihr Computer startet danach neu und lädt anschließend Windows 7 ganz normal neu.
  11. Wenn kein Neustart nötig ist, wird die Überprüfung direkt in Ihrer Eingabeaufforderung durchgeführt. 

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Win7: "chkdsk" ausführen - so klappt's
Kevin Höbig
Computer

Win7: "chkdsk" ausführen - so klappt's

Um Ihre Festplatte auf Fehler überprüfen zu lassen, können Sie dies über die Eingabeaufforderung mit dem "chkdsk"-Befehl (kurz für "check disk") machen. Bei Win7 haben Sie …

Netbook mit Win7 beschleunigen
Daniela Born
Computer

Netbook mit Win7 beschleunigen

Wenn ein Netbook mit Win7 sehr langsam läuft, ist das ziemlich ärgerlich. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, den Rechner zu beschleunigen.

Bei Sky Festplatte anschließen - so geht´s
Bastian Loos
Computer

Bei Sky Festplatte anschließen - so geht's

Die Sky-Festplatte bietet dem Kunden nicht nur die Möglichkeit, Filme aufzunehmen, sondern auch eine Live-Funktion. So können Sie die Festplatte anschließen.

Ähnliche Artikel

Anleitung - Windows 7 formatieren
Filip Jünger
Computer

Anleitung - Windows 7 formatieren

Mit jeder Windows Version kommen neue Änderungen hinzu. So auch bei Windows 7. So stehen manche Funktionen plötzlich an ganz anderer Stelle und selbst der erfahrene Benutzer …

Windows 7 neu installieren ohne CD - so geht's
Günther Burbach
Computer

Windows 7 neu installieren ohne CD - so geht's

Wenn Ihnen Ihr Betriebssystem durch irgendeine Art von Viren zum Absturz gebracht wurde, sodass Sie nun ein Betriebssystem neu installieren müssen, gibt es auch Möglichkeiten, …

Schon gesehen?

Das könnte sie auch interessieren

Wenn der Übersetzer streikt, sorgt das meist für Ärger.
Sarah Müller
Computer

Google Übersetzer geht nicht mehr - Lösungsansätze

Der Google Übersetzer ist ein praktisches Tool - wenn er funktioniert. Sowohl bei der Onlineversion als auch bei Browsererweiterungen kommt es aber manchmal zu Problemen. Wenn …

WebGL bringt Quake in den Browser.
Ralf Winkler
Computer

Quake im Browser - das müssen Sie beachten

Quake ist ein Meilenstein der Spielegeschichte. Anno 1996 veröffentlicht war es der erste Shooter, dessen Welt vollständig in 3D erzeugt wurde. Heute erlebt der betagte Titel …

Anwendung auf Facebook postet von selbst - was tun?
Daniela Born
Computer

Anwendung auf Facebook postet von selbst - was tun?

Bei vielen Anwendungen auf Facebook müssen Sie selbst vorher zustimmen, dass diese auf Ihr Profil zugreifen können. Das bedeutet manchmal auch, dass Sie einverstanden sind, …

Viedeoprotokoll bei YouTube deaktivieren
Karin Rose
Computer

YouTube: Protokoll deaktivieren - so geht's

YouTube bietet als Service, damit man seine angeschauten Videos schneller bzw. leichter wiederfinden soll, das Protokoll an. Dazu gibt es, wenn man mit seinem YouTube-Konto …