Alle Kategorien
Suche

Ceranfeld-Maße - so finden Sie die richtige Größe

Ceranfeld-Maße - so finden Sie die richtige Größe2:55
Video von Brigitte Aehnelt2:55

Bei den Ceranfeldern gibt es nicht nur Unterschiede in den Abmessungen des gesamten Ceranfelds, sondern auch verschiedene Maße bei den einzelnen Kochstellen. Bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden, sollten Sie daher auch einen Blick auf Ihre Töpfe werfen.

Verschiedene Maße für kleine und große Haushalte

  • Standard-Ceranfelder werden meist in Maßen von 60 Zentimetern angeboten. Tatsächlich sind ihre Abmessungen jedoch etwas kleiner, damit sie optisch zu dem darunter stehenden Herd und vor allem in die Arbeitsplatte passen.
  • Bei den Standard-Ceranfeldern befinden sich im vorderen und hinteren Bereich jeweils zwei Kochstellen. Als Alternative hierzu gibt es Ceranfelder, die etwa 90 Zentimeter breit sind und bei denen die vier Kochzonen nebeneinander liegen. Dies hat den Vorteil, dass Sie beim Kochen nicht über die vorn stehenden Töpfe greifen müssen und den Nachteil, dass Ihnen ein größerer Teil der Arbeitsfläche verloren geht.
  • Wenn Sie oft mit mehreren großen Töpfen kochen, ist es sinnvoll, ein etwas breiteres Ceranfeld zu wählen. Je nach Anbieter gibt es Ceranfelder in Breiten von 70, 80 oder 90 Zentimetern oder sogar noch größer. Bei den Maßen ab 80 Zentimeter finden Sie auch Ceranfelder mit fünf Kochstellen.
  • Für sehr kleine Haushalte, in denen nur selten gekocht wird, gibt es dagegen Ceranfelder mit nur zwei Kochstellen, die etwa 30 Zentimeter breit sind und daher weniger Platz auf der Arbeitsplatte benötigen. Dies ist besonders in sehr kleinen Küchen von Vorteil.
  • Neben den Abmessungen des gesamten Ceranfeldes unterscheiden sich die verschiedenen Produkte aber auch durch die Maße der einzelnen Kochstellen. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie sich vor dem Kauf eines Ceranfeldes kurz die Maße Ihrer Töpfe notieren, die Sie am meisten benutzen. Messen Sie hierzu einfach den Durchmesser der Topfböden, um ein Ceranfeld mit dazu passenden Kochstellen auszusuchen.

Was beim Kauf eines Ceranfeldes sonst noch wichtig ist

  • Bei der Auswahl eines Ceranfeldes sollten Sie beachten, dass manche Ceranfelder über den Herd, der darunter steht, gesteuert werden und andere von oben bedient werden. Letztere werden vor allem dann eingesetzt, wenn sich kein Backofen direkt unter dem wenn sich, und finden sich im Handel unter der Bezeichnung autark.
  • Beim Design haben Sie die Wahl zwischen Ceranfeldern mit einem Rahmen, der meist aus Edelstahl oder Aluminium besteht, einem Ceranfeld ohne Rahmen oder dem flächenbündigen Einbau in die Arbeitsplatte, der allerdings nur bei Arbeitsplatten aus Granit und ähnlichen der allerdings ist.
  • Wenn Sie viele Töpfe in verschiedenen Größen besitzen, sind die Ceranfelder mit Mehrkreiszonen sehr praktisch. Dann können Sie für einen kleinen Topf die kleine Kochzone benutzen und für größere Töpfe einen weiteren Ring zuschalten, sodass sich der Durchmesser der Kochzone vergrößert. Diese Mehrkreiszonen gibt es auch in einer ovalen Form speziell für Bräter. Manche Ceranfelder haben nur eine Zuschaltzone, andere gleich mehrere. Je mehr Sie die Maße der Kochstellen verändern können, desto flexibler sind Sie bei der Auswahl der Töpfe.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos