Alle Kategorien
Suche

Optimale Treppensteigung berechnen - so geht's

Optimale Treppensteigung berechnen - so geht's 1:04
Video von Valentin Falkenrot1:04

Das Steigungsverhältniss für eine optimale Treppensteigung können Sie berechnen. Dabei werden die Schrittmaßregel, die Bequemlichkeitsregel sowie die entsprechenden Sicherheitsregeln berücksichtigt.

Was Sie benötigen:

  • Schrittmaßregel

Das optimale Steigungsverhältnis für Ihre Treppe lässt sich berechnen

Es gibt drei Steigungsregeln, mit deren Hilfe Sie die optimale Treppensteigung berechnen können. Dazu gehören die Schrittmaßregel sowie die Sicherheits- und Bequemlichkeitsregel. Denn Treppen müssen eine gewisse Bequemlichkeit, vor allem aber die erforderliche Sicherheit gewährleisten.

  • Wenn Sie eine Treppe selber bauen oder zumindest planen wollen, sollten Sie diese Regeln beachten, um eine optimale Treppensteigung zu erhalten.
  • Die Bequemlichkeit ist ein zu berücksichtigender Aspekt bei der Treppenplanung. Bedenken Sie daher, je flacher Ihre Treppe ist, desto bequemer lässt sie sich auch besteigen. Entsprechend Ihrer Räumlichkeiten sollten Sie daher vorzugsweise niedrige Stufenhöhen wählen.
  • Für eine optimale Treppensteigung halten Sie die Schrittmaßregel ein. Dazu rechnen Sie die Stufenhöhe mal zwei und addieren die entsprechende Auftrittsbreite. Das Ergebnis sollte immer 63 betragen, da dieses Maß der durchschnittlichen Schrittlänge entspricht. Die Schrittmaßlänge gilt für alle geraden Treppen.
  • Beim Bau Ihrer Treppe erhalten Sie eine optimale Treppensteigung, wenn Sie eine Stufenbreite von 27 Zentimetern und eine Stufenhöhe von 18 Zentimetern einhalten. Diese Maße entsprechen nahezu allen gängigen Treppen. Auch wenn die Maße für die Stufenbreite 29 und für die Stufenhöhe 17 Zentimeter betragen ist Ihre Treppensteigung ideal.

Ideale Treppensteigung erhalten Sie unter Berücksichtigung der entsprechenden Richtlinien

Verschiedene Richtlinien für den Treppenbau sorgen dafür, dass Sie die optimale Treppensteigung ermitteln können.

  • Beachten Sie dazu, dass die Durchgangshöhe bei der gesamten Treppe mindestens 200 Zentimeter betragen sollte.
  • Außerdem muss sich der Handlauf für Ihre Treppe in einer Höhe von 90 bis 101 Zentimetern befinden. Hinzu kommt, dass der Handlauf an jeder Stelle des Treppenverlaufs gleichermaßen hoch sein muss.
  • Eine weitere Richtlinie gibt es für die Treppenbreite in Einfamilienhäusern. Daher muss diese mindestens 80 Zentimeter betragen.

Um eine höchstmögliche Sicherheit für Ihre Treppe, beziehungsweise deren Nutzung, zu gewährleisten, bringen Sie beidseitig einen Handlauf an. Das sollte Ihnen besonders bei Kindern am Herzen liegen. Verwenden Sie formstabile Handläufe, die gut greifbar sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos