Alle Kategorien
Suche

Bulgarischer Joghurt - ein Rezept

Bulgarischer Joghurt - ein Rezept1:12
Video von Lars Schmidt1:12

Bulgarischer Joghurt ist ein besonders gut verträglicher Joghurt, der mit speziellen Zutaten hergestellt wird. Lesen Sie hier, wie Sie diesen sehr leckeren und gesunden Joghurt selber herstellen können.

Zutaten:

  • Milch
  • Joghurt

Bulgarischer Joghurt, sein Ursprung und die Zutaten

  • Bulgarischer Joghurt wird von den Bulgaren als ein originelles und einzigartiges Nationalprodukt angesehen. Aber auch hierzulande ist dieser besonders milde und gut verträgliche Joghurt sehr beliebt.
  • Die Bulgaren selber bezeichnen ihren "Joghurt" selber als "saure Milch". In Bulgarien wird bulgarischer Joghurt immer aus einer Vollfettmilch gewonnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Milch von der Kuh, vom Hausbüffel oder vom Schaf kommt oder sogar gemischt verwendet wird.
  • Den höchsten Fettgehalt finden Sie bei der Hausbüffelmilch. Hier beträgt er nämlich 7,5 %, dann folgen die Schafsmilch mit 6,5 % und zuletzt die Kuhmilch mit 3,6 %.
  • Wenn Sie bulgarischen Joghurt herstellen, dann wird die Milch direkt einer milchsauren Fermentation unterworfen, und zwar bei 40-45 Grad. 
  • Für die Zubereitung des bulgarischen Joghurts oder auch der "sauren Milch" benötigen Sie das Bakterium Lactobacillus bulgaricus, auch als Lactobacillus delbrueckii subspecies bulgaricus bezeichnet. Dies ist maßgebend für die Veränderung der Milchstruktur.
  • Dieses Bakterium wurde zuerst in Bulgarien entdeckt und dort dann auch zum ersten Mal verwendet. Dies gibt es in "freier Natur" nur in Bulgarien. Es bewirkt dann zusammen mit dem Streptococcus thermophilus (der einzigen für Menschen unschädlichen Streptokokken-Bakterie) die natürliche milchsaure Fermentation.
  • Bulgarischer Joghurt verdankt dem Lactobacillus bulgaricus die Eigenschaft eines natürlichen Probiotikums.

So wird bulgarischer Joghurt hergestellt

Traditionellen bulgarischen Joghurt können Sie aus einem Liter Milch und einem Esslöffel Joghurt als Gärstoff zum Säuern herstellen.

  1. Dafür kochen Sie die Milch kurz auf und lassen diese anschließend auf 38-40 Grad abkühlen (etwas wärmer als handwarm).
  2. Dann nehmen Sie eine Teetasse von der Milch ab und mischen einen Esslöffel Joghurt hinein. Rühren sie alles gut um. Diese Mischung geben Sie wieder zur Milch dazu.
  3. Nachdem Sie alles gut umgerührt haben, geben Sie einen Deckel auf den Topf, umwickeln diesen mit einer dicken Wolldecke und lassen die Milch zum Gären in einem warmen Raum ruhen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos