Alle Kategorien
Suche

Sylter Salatdressing - ein Rezept

Sylter Salatdressing - ein Rezept1:33
Video von Lars Schmidt1:33

Das Sylter Salatdressing wurde durch den Lebensmitteleinzelhandel deutschlandweit bekannt. Das Rezept für das leckere Joghurtdressing galt erst als geheim, doch da die Zutaten als Inhaltsstoffe auf der Verpackung genannt werden müssen, blieb das nicht lange so.

Zutaten:

  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 TL frisch gepressten Zitronensaft
  • 1 TL klarer Essig
  • etwas weißen Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stabmixer
  • 2 EL Crème Fraîche
  • 125 ml Rapsöl
  • 1 Ei
Bild 0

Das Rezept des Dressings - Wissenswertes

Das Sylter Salatdressing wurde bekannt, weil es plötzlich im Lebensmittelhandel im Kühlregal stand. Mit der Insel Sylt werden leider hauptsächlich teure Marken und wohlhabende Urlauber verbunden. 

  • Nachdem bekannte Kochs und Restaurantbesitzer findigerweise Ihre Produkte erst über eigene Restaurantketten deutschlandweit verkauften, kamen die Produkte auch in den Einzelhandel.
  • So wurde das Adjektiv "Sylter" vor jedem Artikelnamen von Beginn an hochpreisig gehandelt.
  • Dabei müssen die Hersteller heute nicht einmal mehr von der Insel kommen. Das Sylter Salatdressing ist ein altes norddeutsches Rezept, das bei den Hausfrauen ganz anders hergestellt wird und viel besser und natürlicher schmeckt.
Bild 2

Das Sylter Salatdressing - Rezept nach Friesischer Art

Sie können das sogenannte "Sylter" Salatdressing selber machen. Doch wenn Sie mit den Zutaten des Herstellers nach den Angaben der Inhaltsstoffe arbeiten, dauert es länger. Außerdem schmeckt das Salatdressing nicht so frisch, wie das Original nach norddeutscher Hausfrauenart. In diesem Rezept wird Crème Fraîche verwendet, Sie können jedoch auch stattdessen mit 1 Teelöffeln Joghurt plus einem Teelöffel flüssiger Schlagsahne arbeiten.

  1. Verrühren Sie zunächst das Eigelb mit dem Öl in einem Rührbecher für den Stabmixer, bis alles gut vermengt ist.
  2. Geben Sie dann einen gestrichenen Teelöffel Senf (vorsichtig, es wird sonst zu senflastig), den Zitronensaft und eine Prise Salz sowie etwas weißen Pfeffer hinein. Sie können auch Schwarzen verwenden, der Weiße fällt in dem weißen Salatdressing aber weniger auf. Vermischen Sie alles gut.
  3. Zum Schluss kommen ungefähr 2 Esslöffel Crème Fraîche (oder ersatzweise 2 Löffel festen Naturjoghurt und 1 Löffel Schlagsahne) hinzu und Sie müssen nur noch abschmecken.
  4. Mit einer Prise Zucker wird das "Sylter" Salatdressing rund und lecker und hat viel mehr gesunde Inhaltsstoffe als das Salatdressing aus der Flasche.

Gutes Gelingen!

Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos