Alle Kategorien
Suche

Briefumschlag mit Fenster beschriften

Briefumschlag mit Fenster beschriften - so geht's richtig1:21
Video von Benjamin Elting1:21

Bei einem Briefumschlag mit Fenster müssen Sie den Empfänger richtig im Sichtfenster platzieren - per Hand oder mit dem Computer.

Absender und Adressat richtig anordnen

Einen Briefumschlag mit Fenster beschriften Sie so, dass sich die Empfängeradresse gut sichtbar hinter dem Sichtfenster befindet. Beschriften Sie den Umschlag per Hand, setzen Sie den Absender entweder auf die Rückseite des Umschlags oder Sie schreiben ihn klein über die Empfängeradresse in das Sichtfenster. Bei Geschäftsbriefen steht die Absenderadresse grundsätzlich in kleinerer Schrift über dem Empfänger.

Beschriften von Fensterumschlägen per Hand

Beschriften Sie einen Fensterumschlag per Hand, gelingt dies am einfachsten mit einem Trick:

  1. Bündig legen und zuschneiden. Legen Sie den Briefumschlag bündig auf ein weißes Blatt Papier. Schneiden Sie das Papier auf die Größe des Briefumschlags zurecht.
  2. Beschriften. Legen Sie das zugeschnittene Papier passend auf den Briefumschlag. Sie erkennen bei 80 Gramm starkem Papier das Fenster. Schreiben Sie die Empfängeradresse und gegebenenfalls die Absenderadresse auf das Blatt.
  3. Fertigstellen. Legen Sie Ihren Brief in den Briefumschlag und stecken Sie das Blatt mit der Adresse davor. Ihre handgeschriebene Empfängeradresse ist nun hinter dem Fenster sichtbar.

Wenn Sie die Adressen auf den Brief schreiben möchten - ohne zusätzliches Blatt -, dann falten Sie den Briefbogen vor dem Beschriften. Legen Sie das erste Blatt wie oben beschrieben auf den Briefumschlag und tragen Sie die Adressen über dem Fenster ein.

Briefumschlag mit Fenster bei Geschäftsbriefen gestalten

Bei am Computer geschriebenen Briefen steht die Absenderadresse klein in einer Linie über dem Empfänger. Doch wie platzieren Sie das Adressfeld in Word? Dabei hilft die Norm DIN 5008, die die Abstände zu den Seitenrändern festlegt.

Standardbriefumschläge mit Fenster richten sich nach dieser Norm:

  1. Seitenränder bearbeiten. Legen Sie die Seitenränder des Briefes fest. Bei Word 2003 legen Sie diese über --> Datei --> Seite einrichten fest. Bei Word 2007 und 2010 kommen Sie über die Reiter Seitenlayout --> Seitenränder --> Benutzerdefinierte Seitenränder --> Seitenränder zu den Einstellungen.
  2. Rand wählen. Wählen Sie für den oberen Seitenrand 5,1 Zentimeter und für den linken Seitenrand 2,5 Zentimeter.
  3. Beschriften. Schreiben Sie Ihre eigene Adresse in Schriftgröße 8 oder bei längeren Anschriften in Schriftgröße 6 in die erste Zeile. In Schriftgröße 12 schreiben Sie die Empfängeradresse darunter. Sie verwenden je eine Zeile für Name, Straße/Hausnummer und Postleitzahl/Ort. Eine Anrede wie Frau oder Herr kommt in eine Extrazeile über den Namen. Sie haben für Ihr Adressfeld 8 Zentimeter nach rechts Platz.

Ein Adressfeld für einen Fensterumschlag zu beschriften, ist nicht schwer. Per Hand arbeiten Sie mit Durchpausen des Fensters. Am Computer bedienen Sie sich der genormten Seitenränder für Briefe.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos