Alle Kategorien
Suche

Bordüre streichen - so gelingt die Wandgestaltung

Bordüre streichen - so gelingt die Wandgestaltung 2:12
Video von Heike Kadereit2:12

Heimwerken ist des Deutschen liebstes Kind. Kein Bereich in Haus und Garten ist mehr sicher, wenn nach Feierabend oder am Wochenende, die Hobbywerker zum Gefecht mit Lattenzaun und Bohrhammer antreten. Bei einigen Arbeiten sollte allerdings mehr mit Kopf als mit Muskelkraft gearbeitet werden. Ganz besonderst gilt dieses, wenn Bordüren gestrichen werden sollen. Ein Fehler und die Wandgestaltung gleicht einer Wandverunstaltung.

Was Sie benötigen:

  • Farbe
  • Pinsel
  • Farbrolle
  • Klebeband
  • Folie

Bordüre als Linie streichen

  • Wenn eine Bordüre nur aus einer oder mehreren geraden Linien bestehen soll, muss erst einmal abgeklärt werden, in welcher Höhe wie viele Linien kommen sollen. Es würde auch von Vorteil sein, wenn über die Farbe der Bordüre Klarheit besteht und im Vorfeld schon alles zum Ort des Geschehens gebracht wurde.
  • Mit Hilfe einer Wasserwaage oder eines Maßband wird jetzt eine Gerade auf der Wand angezeichnet. Je nachdem wie breit die erste Bordüre sein soll, wird ein Zwischenraum gelassen und dann eine zweite Gerade parallel aufgezeichnet. Dieser Vorgang kann nach Anzahl der Bordüren wiederholt werden.
  • Wenn alles angezeichnet ist, muss ober-und unterhalb der gezeichneten Geraden abgeklebt werden. Das Klebeband sollte so breit wie möglich sein, da es als Schutz dient. Auch der Boden sollte mit einer Plane abgedeckt sein, um eventuellen Farbklecksen auf Packett, Laminat oder Teppich vorzubeugen.
  • Jetzt nur noch die freien Stellen zwischen den abgeklebten Linien mit Farbe anstreichen, trocknen lassen und anschließend das Klebeband wieder entfernen.

Die Wand mit Mustern verzieren und gestalten

  • Was bei der normalen Bordüre auf die Wand angezeichnet wurde, wird jetzt als Papierstreifen entworfen. Es wird ein gerader Papierstreifen geschnitten, die Breite des Papierstreifens muss etwas größer sein als die zu fertigenden Muster. Die Länge sollte der Wandlänge entsprechen.
  • Anschließend wird der Papierstreifen mit Mustern versehen. Diese Muster werden einfach mit einer Schere aus dem Papier geschnitten.
  • Dann muss der Papierstreifen an der Wand mit Nadeln oder Klebeband befestigt werden. Es empfiehlt sich auch hier wieder ober und unterhalb abzukleben sowie den Boden mit einer Plane abzudecken.
  • Es muss darauf geachtet werden, dass der Papierstreifen überall richtig an der Wand anliegt, erst dann kann Farbe über die ausgeschnittenen Muster gestrichen werden. Die Farbe darf nicht zu dünnflüssig sein und kann auch aufgespritzt werden. Nun die Farbe lange genug trocknen lassen, Papierstreifen und Klebeband langsam abziehen, fertig.

Eine oder mehrere Bordüren, sind  richtige Schmuckstücke und machen eine Wandgestaltung erst richtig perfekt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos