Alle Kategorien
Suche

Wie streicht man eine Wand richtig? - Dinge, die Sie beachten sollten

Wenn Malerarbeiten anstehen, wird im Vorfeld festgelegt, wie diese denn auszusehen haben. Gerade wenn es um das Streichen der Wände geht, kommen hier unterschiedliche Möglichkeiten in Frage. Die Frage "Wie streicht man eine Wand richtig?" sollten Sie deshalb bereits vorher beantworten können.

Eine Wand streichen ist nicht schwer.
Eine Wand streichen ist nicht schwer.

Was Sie benötigen:

  • Farbe
  • Kreppband
  • Walze
  • Pinsel
  • Abdeckplane

In der heutigen Zeit genügt es nicht mehr, einfach einmal kurz eine Wand zu streichen. Hier werden zumeist Gestaltungsmöglichkeiten angewandt, die der Mode entsprechen sollen. Gerade bei der Wandgestaltung werden neuartige Techniken angewandt. Trotzdem sollten bei der Frage "Wie streicht man eine Wand richtig?" die wichtigsten Grundregeln eingehalten werden.

Wie streicht man eine Wand richtig? - Die Vorbereitungen

  • Wenn es darum geht, wie man eine Wand richtig streicht, sind vor allem die Werkzeuge sehr wichtig. Kaufen Sie hier nur gute Qualität, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten.
  • Als Zweites sollten Sie dafür sorgen, dass Sie die Bodenfläche gut abdecken, um Verschmutzungen durch Farbe zu vermeiden.
  • Des Weiteren sollten Sie auch bei der Farbe nicht sparen. Bei schlechter Qualität könnte es Ihnen passieren, dass Sie mehrfach streichen müssen, um eine einwandfreie Deckkraft zu erhalten.

Eine Wand richtig streichen - die Arbeitsschritte

  1. Wenn Sie nur eine Wand richtig streichen wollen, müssen Sie zuerst die Ecken links und rechts, sowie die Deckenkante mit Kreppband abkleben. Auch am Boden entlang, zumeist befinden sich hier ja Abschlussleisten, sollte Kreppband angebracht werden, bevor man streicht.
  2. Streichen Sie zuerst die Ecken mit einem breiten Pinsel aus. Würden Sie diese mit der Walze streichen, laufen Sie Gefahr, die angrenzenden Wände und die Decke ebenfalls mit Farbe zu beeinträchtigen.
  3. Jetzt können Sie die Fläche mit einer Walze streichen. Rollen Sie die Farbe dabei immer überlappend auf. So vermeiden Sie sichtbare Absätze.
  4. Wenn Sie die gesamten Wände streichen wollen, müssen Sie zusätzlich die Fenster- sowie die Türrahmen mit Kreppband abkleben. Diese sollten Sie dann ebenfalls vorher an den Kanten mit einem Pinsel vorstreichen, bevor Sie die Farbwalze einsetzen. 
  5. Bei Fenstern sollten Sie nur einen Pinsel verwenden, da hier die Flächen zu klein sind, um diese mit der Walze zu streichen.
Teilen: