Alle Kategorien
Suche

Autoaufkleber entfernen - so geht's ganz leicht

Autoaufkleber entfernen - so geht´s ganz leicht2:19
Video von Bruno Franke2:19

Die Vielfalt der Autoaufkleber ist groß und die Zahl der Autofahrer ebenso, wenn sie auf ihrem Auto etwas verewigen möchten: ob das Auto von der Oma gesponsert ist, welches Kind „on Tour“ ist oder wann der letzte Korsikaurlaub mit Fähre war. Kritisch wird die Situation, wenn man diese Autoaufkleber wieder von seinem Fahrzeug entfernt haben möchte. Aber es gibt einige probate Mittel, damit einem dies gut gelingen kann.

Was Sie benötigen:

  • Spülmittel
  • Essigessenz
  • oder Spiritus
  • Ceranfeldschaber
  • Fön
  • Um den Autoaufkleber zu entfernen, probieren Sie zuerst den Einweichtrick. Stellen Sie eine warme Lösung aus Spülmittel und einem Schuß Essigessenz her. Dann tunken Sie einen weichen Schwamm in diese Lauge und betupfen den Autoaufkleber nass damit. Nicht reiben, falls Sie den Aufkleber als Erinnerung aufheben wollen. Sie müssen die Benetzung einige Male versuchen und dann an einer Ecke mal vorsichtig hochziehen und testen, ob sich der Autoaufkleber schon löst.
  • Als Alternative können Sie aber auch im Baumarkt einen speziellen Etikettenlöser erwerben. Achten Sie dabei nur unbedingt darauf, dass sich dieser für Untergründe aus Lack eignet, Sie wollen ja einen Aufkleber vom Auto entfernen. Wenn Sie der Lösungschemie gegenüber etwas kritisch gegenüberstehen, probieren Sie den Löser nur mal an einer kleinen Stelle am Autoaufkleber, damit Sie evtl. Farbveränderungen sofort erkennen können.
  • Autoaufklebern auf der Autoscheibe können Sie zu Leibe rücken, wenn Sie einen Schwamm in etwas Spiritus legen und diesen voll saugen lassen. Anschließend pressen Sie diesen einige Sekunden auf das Etikett. Es sollte sich danach sehr gut lösen. Auf der Autoscheibe verklebte Schildchen können Sie auch vorsichtig mit einem Ceranfeldschaber lösen.
  • Erfahrungsgemäß lassen sich Autoaufkleber auch sehr gut mit einem Fön entfernen. Sie fönen mit heißer Luft einige Zeit auf den Aufkleber und merken schon, wenn sich dieser etwas wellt, so dass Sie ihn abziehen können. Wenn der Aufkleber an der Fensterseite sitzt, können Sie die heiße Fönluft von innen und von außen draufblasen und notfalls den Aufkleber mit einer dünnen Spachtel oder dem Ceranfeldschaber bearbeiten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos