Alle Kategorien
Suche

2 Bilder übereinander legen bei GIMP

2 Bilder übereinander legen bei GIMP - so gehen Sie dabei vor 1:29
Video von Bruno Franke1:29

Das Bildbearbeitungsprogramm GIMP bietet zahlreiche Effekte. Sie können zwei Bilder übereinander legen und fantasievolle Collagen gestalten.

Eine Collage aus 2 Bildern machen

  1. Fotos anpassen. Öffnen Sie zunächst beide Bilder in GIMP. Prüfen Sie, ob die jeweiligen Bildgrößen zueinanderpassen. Veränderungen der Bilddateien sind unkompliziert (Bild-Bild-Skalierung).
    Ideal sind Fotos mit der gleichen Dateigröße.
    Ideal sind Fotos mit der gleichen Dateigröße. © Brigitte Aehnelt
  2. Bildausschnitte festlegen. Begrenzen Sie mit dem Auswahl-Werkzeug den Teil eines Fotos, der auf dem anderen Basisbild erscheinen soll. Das kann eine rechteckige oder elliptische, feste Auswahl sein. Beim Anwenden der freien Auswahl (Lasso-Werkzeug) markieren Sie mit der Maus die Konturen.
    Mit dem Lasso wird das Motiv eingefangen.
    Mit dem Lasso wird das Motiv eingefangen. © Brigitte Aehnelt
  3. Richtige Ebene beachten. Ideal ist, wenn Ihr Bild nur aus einer Ebene besteht. Falls nicht, wählen Sie im Fenster "Ebenen" den richtigen Layer aus. Mit gedrückter Shift-Taste markieren Sie mehrere übereinanderliegende Ebenen gleichzeitig.
    Die richtige Ebene muss beachtet werden.
    Die richtige Ebene muss beachtet werden. © Brigitte Aehnelt
  4. Fotoauswahl auf Hintergrundbild kopieren. Kopieren Sie durch die Tastenkombination Strg + C den markierten Bildbereich. Dann wechseln Sie zum Fenster des zweiten Bildes. Fügen Sie nun den zuvor kopierten Ausschnitt in das Bild mit Strg + V ein.
    Den neuen Layer auf das Basisbild kopieren.
    Den neuen Layer auf das Basisbild kopieren. © Brigitte Aehnelt
  5. Neue Ebene ausrichten. Mit dem Verschieben-Werkzeug können Sie den Ausschnitt nun zur richtigen Stelle bewegen. Durch das Skalieren-Werkzeug passen Sie den Ausschnitt Ihrer Größenvorstellung des Bildes an.
    Das Motiv auf dem Hintergrund arrangieren.
    Das Motiv auf dem Hintergrund arrangieren. © Brigitte Aehnelt

2 Geisterbilder übereinanderlegen

Bei der Bildbearbeitung entstehen durch transparente Darstellungen interessante Effekte. So gestalten Sie Ihr persönliches Wasserzeichen.

  • 2 Bilder oder Fotos sollen bei der Bildbearbeitung gleichzeitig sichtbar sein. Dafür nutzen Sie die Ebenentransparenz.
  • Fügen Sie bei GIMP ein Bild, wie zuvor beschrieben, in ein anderes ein.
  • Bei der Auflistung der Ebenen gibt es die Option "Deckkraft". Hier verringern Sie die Deckkraft des eingefügten Bildes. Bei 22 Prozent entsteht eine sehr geisterhafte Erscheinung. Das Hintergrundbild schimmert durch, wenn der Layer darüber transparent ist.
    Durch Transparenz können Wasserzeichen entstehen.
    Durch Transparenz können Wasserzeichen entstehen. © Brigitte Aehnelt

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos