Alle Kategorien
Suche

Zwetschgenmus ohne Zucker – ein Rezept

Zwetschgenmus ohne Zucker – ein Rezept1:19
Video von Bianca Koring1:19

Zwetschgenmus wird traditionell ohne Zucker gekocht. Beim Kochen verdampft das Wasser, bis der Gehalt an fruchteigenem Zucker ausreicht, um das Mus zu konservieren.

Zutaten:

  • Zwetschgen
  • nach Belieben Zimt, Nelken oder Anis

Zwetschgenmus, Pflaumenmus, Latwerge oder Powidl - es gibt noch schier unzählige andere Namen für den leckeren Brotaufstrich. Anders als Marmelade wird er nicht mit Zucker eingekocht. Auch Gewürze sind nicht unbedingt nötig. Daher brauchen Sie zum Kochen von Zwetschgenmus auch keine Mengenangaben - nehmen Sie einfach die Menge an Zwetschgen, die Ihnen zur Verfügung steht. Aber beachten Sie - je mehr Zwetschgen Sie einkochen wollen, desto länger dauert die Einkochzeit.

Zwetschgenmus ohne Zucker zubereiten

  1. Waschen Sie die Zwetschgen und lassen Sie sie gut abtropfen.
  2. Entkernen Sie die diese mit dem Entkerngerät.
  3. Wenn Sie keinen Entkerner besitzen, schneiden Sie die Zwetschgen entlang der Naht vom Stielansatz bis zur Spitze ein, klappen Sie die Frucht auf und entnehmen Sie den Kern.
  4. Geben Sie die Früchte in einen Topf und pürieren Sie das Ganze mit einem elektrischen Pürierstab.
  5. Bringen Sie den Topfinhalt zum Kochen und lassen Sie das Ganze bei mäßiger Hitze lange köcheln. Wenn Sie Gewürze beigeben wollen, tun Sie das am besten zu Beginn der Kochzeit.
  6. Rühren Sie regelmäßig um. Je mehr Wasser verdampft ist, desto stärker neigt das Zwetschgenmus zum Anhängen.
  7. Wenn die richtige Konsistenz erreicht ist, geben Sie das heiße Zwetschgenmus in heiße, sorgfältig gespülte Schraubgläser, die Sie sofort verschließen.

So ist das Mus in der Regel gut konserviert. Wenn Sie aber ganz sicher gehen wollen, sterilisieren Sie die gefüllten und verschlossenen Gläser noch zusätzlich.

Zwetschgenmus mit wenig Zucker kochen

Um die Saftbildung zu vereinfachen, können Sie den vorbereiteten Zwetschgen etwas Zucker zugeben. Dann entfällt das Pürieren und das fertige Zwetschgenmus bleibt etwas stückiger.

  1. Bestreuen Sie die vorbereiteten Früchte mit etwa 50 bis 100 Gramm Zucker pro Kilogramm Früchte.
  2. Rühren Sie, bis sich der Zucker gleichmäßig verteilt hat.
  3. Lassen Sie die Mischung über Nacht oder mehrere Stunden abgedeckt stehen, bis die Früchte Saft gezogen haben.
  4. Beginnen Sie nun mit dem oben beschriebenen Kochvorgang.

Das Einkochen kann je nach Menge mehrere Stunden dauern. Früher kochten die Bäuerinnen ihr Zwetschgenmus in einer größeren Gruppe gemeinsam ein. Das dauerte die ganze Nacht und sie lösten sich beim Rühren in mehreren Schichten ab. Wenn Sie nur etwa ein oder zwei Kilogramm Früchte einkochen wollen, dauert das etwa zwei Stunden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos