Was Sie benötigen:
  • helles Make-up
  • helles oder transparentes Puder
  • einen schwarzen Kajalstift
  • schwarzen Lidschatten
  • Lidschatten in einer grellen Farbe
  • Wimperntusche
  • Lipliner, etwas dunkler als die natürliche Lippenfarbe
  • Lippenstift nach Wahl
  • eventuell Lipgloss

Emo-Make-up ist im Grunde  genommen ein erweitertes Gothic-Make-up.

Die Grundierung fürs Emo-Make-up

  1. Schminken Sie sich also zunächst das Gesicht möglichst blass. Tragen Sie hierfür helles Make Up mit kreisenden Bewegungen auf.
  2. Tupfen Sie darüber helles oder transparentes Puder für einen matten Teint.

Emo-Augen schminken

  1. Dann machen Sie sich an die Augen. Ziehen Sie zuerst einen dicken Kajalstrich unterhalb des Auges. Führen Sie den Strich von innen nach außen und ein Stück über das Auge hinaus nach schräg oben.
  2. Ziehen Sie dann auf dem oberen Lid genau über dem Wimpernkranz ebenfalls einen dicken Kajalstrich, sodass beide Striche am äußeren Rand ineinander übergehen.
  3. Tragen Sie anschließend schwarzen Lidschatten auf das gesamte Oberlid auf. Übermalen Sie den unteren Lidstrich ebenfalls mit schwarzem Lidschatten - das sorgt für die typisch verschmierte, rockige Optik!
  4. Nehmen Sie anschließend den Lidschatten in der grellen Farbe zur Hand und tragen Sie ihn in einem breiten Streifen über die schwarze Fläche auf dem Oberlid auf. Werden Sie zum äußeren Rand hin breiter. Arbeiten Sie beide Farben im Übergang schön ineinander.
  5. Tragen Sie anschließend Wimperntusche auf wie bei jedem anderen Make-up auch: Ziehen Sie die Bürste von unten nach oben durch die Wimpern und vergessen Sie die unteren Wimpern nicht.

Lippen schminken - Anleitung

  1. Zuletzt schminken Sie die Lippen: Umranden Sie sie mit dem Lipliner. Überschminken Sie die Lippen dabei ganz leicht. Übung macht den Meister! Füllen Sie die Lippen dann mit dem etwas helleren Lippenstift aus. Wer den Mund voller aussehen lassen will, kann auch noch transparentes Lipgloss auftragen.

So einfach ist es, sich wie ein Emo zu schminken. Wer das Styling komplettieren will, fügt dem Make-up noch eine typische Toupier-Frisur mit angeschrägtem Pony hinzu.