Alle Kategorien
Suche

Schminken für Anfänger - so gelingt's

Schminken für Anfänger - so gelingt´s1:53
Video von Linda Erbstößer1:53

Sie haben eine glatte, reine Haut, strahlende Augen, rosige Wangen und ein matten Glanz auf den Lippen. Sie sind perfekt geschminkt und sehen dennoch natürlich aus – unsere Stars und Sternchen. Das muss sehr schwierig sein, denken Sie, denn Sie haben nicht das Geschick eines Maskenbildners, Kosmetikers oder Künstlers. Sie verfügen auch nicht über das nötige Kleingeld für einen Schönheitschirurgen. Das müssen Sie auch nicht, denn auch Sie können sich mit relativ einfachen Mitteln perfekt schminken. Ob Smokey Eyes, verführerische Lippen oder zarter Teint – Schminken ist auch für Anfänger möglich.

Was Sie benötigen:

  • milde Gesichtscreme
  • Make-up
  • Concealer
  • Lidschatten hell und dunkel
  • Kajalstift
  • Wimperntusche
  • Rouge
  • Konturenstift
  • Lippenstift
  • Lipgloss

Die Grundierung als erster Schritt des Schminkens

Bevor Sie ins Detail gehen, ist eine ordentliche Grundierung des Gesichtes die Voraussetzung für  einen schönen Teint. Hier werden Sie auch als Anfänger beim Schminken ein optimales Ergebnis erzielen.

  1. Reinigen Sie zunächst ihr Gesicht mit klarem Wasser und tupfen es anschließend trocken.
  2. Cremen Sie nun das Gesicht mit einer milden Hautcreme ein.
  3. Als nächstes folgt das Auftragen des Make-ups. Wählen Sie ein Make-up, welches zu Ihrem natürlichen Teint passt, denn das Make-up soll nicht maskieren, sondern den natürlichen Typ beim Schminken unterstreichen.
  4. Tragen Sie die Grundierung von innen nach außen auf und verstreichen Sie das Make-up gut an den Übergängen (Kopf, Hals). Streichen Sie die Grundierung auch auf die Lider, denn das verschafft dem später folgenden Lidschatten eine bessere Haltbarkeit.

Der Concealer stellt auch für Anfänger kein Problem dar

  • Nach dem Auftragen der Grundierung kommt zum Schminken der Concealer, auch Abdeckstift oder Korrekturstift genannt, zum Einsatz. Dieser ist auch für Anfänger leicht zu handhaben.
  • Mit dem Concealer können Sie Rötungen, Pickel, Hautunreinheiten und Augenringe kaschieren, deshalb sollte der Stift ein wenig heller als die Grundierung sein.
  • Verteilen Sie den Stift punktweise auf den betroffenen Stellen, um ihn dann mit den Fingern zu verreiben.
  • Um müde Augen zu überschminken, empfiehlt sich ein Stift mit Schimmer, der dann unter den Brauen und an den äußeren Augenwinkeln aufgetragen wird.

Schminken Sie sich doch Smokey Eyes

Die Augenlider sollten Sie immer dem Anlass entsprechend schminken. So kann der Lidschatten im Alltag getrost weggelassen werden. Hier genügt Wimperntusche und Kajalstift. Wenn Sie sich aber am Abend in ein Partygirl verwandeln wollen, dann darf der schmachtende Blick aus Smokey Eyes nicht fehlen. Auch für Anfänger ist es einfach, sich dramatisch verführerische Augen zu schminken.

  1. Als Lidschattenfarbe empfiehlt sich grau oder silber, wahlweise mit Glitzereffekt, in einer dunklen und hellen Farbnuance.
  2. Tragen Sie nun den hellen Lidschatten bis kurz über die Lidfalte auf. Den dunklen Lidschatten tragen Sie anschließend von der Mitte des Lides angefangen nach außen auf.
  3. Wenn das obere Lid fertig ist, dann tragen Sie den dunklen Lidschatten vorsichtig entlang des unteren Wimpernkranzes auf.
  4. Zum Schluss schminken Sie Ihre Wimpern, indem Sie diese kräftig schwarz tuschen.
  5. Wenn Sie zum Schluss noch etwas weißen Kajalstift auf die äußeren Augenwinkel auftragen, wirkt der Blick strahlend und die Augen sind für einen Anfänger ideal geschminkt.

Die Wangen schminken mit Rouge

  • Wählen Sie hier wieder eine Farbe, die zu Ihrem Hauttyp passt. Wenn Sie ein heller Typ sind, empfehlen sich zarte rosafarbene Töne und bei dunklen Typen bronzefarbene Töne.
  • Bei trockener Haut empfiehlt sich ein Cremerouge zum Schminken.
  • Beginnen Sie mit dem Schminken beim höchsten Punkt der Wangenknochen.
  • Für den Alltagsgebrauch lässt sich das Rouge auch auf dem ungeschminkten Gesicht anwenden.
  • Verreiben Sie das Rouge von innen nach außen.
  • Wenn Sie das Rouge richtig verteilen, können Sie Unregelmäßigkeiten des Gesichtes geschickt ausgleichen.

Lippen schminken für Anfänger

  1. Cremen Sie Ihre Lippen mit einer milden Salbe ein.
  2. Bevor Sie Ihre Lippen schminken, empfiehlt sich die Anwendung eines Konturenstiftes, um Unregelmäßigkeiten direkt ausgleichen zu können. Der Konturenstift sollte die selbe Farbe wie der Lippenstift haben. Ziehen Sie zunächst die Konturen der Lippen nach. Wenn Ihnen dies schwerfällt, dann setzen Sie erst Punkte, die Sie dann verbinden.
  3. Wenn die Kontur stimmt, dann wird die Farbe vorsichtig aufgetragen, dass es nicht zum Übermalen der Ränder kommt.
  4. Zum Schluss ein wenig Lipgloss und die Lippen sind auch für einen Anfänger perfekt geschminkt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos