Alle Kategorien
Suche

Gothic schminken - so geht's als Mann

Einem Gothic ist nichts wichtiger als die Selbstinszenierung. Sowohl Frauen als auch die Männer schminken sich auffällig und düster. Das Make-up eines Gothic ist dabei aber auch sehr ästhetisch und betont die auffällige Kleidung. Wie Sie sich als Mann richtig zum Gothic schminken, erfahren Sie hier.

Ein Gothic liebt mystische und düstere Orte.
Ein Gothic liebt mystische und düstere Orte. © Peter_Smola / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Make-up
  • Concealer
  • Puder
  • Kajalstift in schwarz
  • Eyeliner in schwarz
  • Mascara
  • Lipliner
  • Lippenstift in z. B. weinrot

Bevor Sie zum dekorativen Teil des Make-ups kommen, benötigen Sie eine Grundierung je nach Hauttyp. Auf keinen Fall sollten Sie weißes Make-up oder Puder verwenden, diese Übertreibung gilt als No-Go in der Gothic Szene. Das Ziel ist eine feine porzellanartige Haut.

So grundieren Sie Ihre Gesichtshaut richtig

  1. Überdecken Sie mit einem zu Ihrem Hauttyp passenden und nicht zu hellen, Concealer, Hautrötungen und auch eventuelle Schatten unter den Augen.
  2. Um Ihre Gesichtshaut feiner wirken zu lassen oder um Hautunreinheiten zu überdecken, können Sie ein, zu Ihrem Hauttyp passendes, Make-up verwenden. Verwenden Sie aber nur dann Make-up, wenn es wirklich nötig ist. Tragen Sie das Make-up sorgfältig auf, bedenken Sie auch den Hals und die Ohren, damit Ihr Gesicht nicht maskenhaft wirkt.
  3. Wenn Sie kein Make-up benötigen, dann verwenden Sie trotzdem farblosen Gesichtspuder, um Ihren Teint zart wirken zu lassen. Puder hat den Vorteil, dass er sich auch bei leichten Bartstoppeln gut auftragen lässt. Auch farbloses Puder sollten Sie wie das Make-up, überall auftragen.
  4. Nach dem auftragen von Puder und Make-up, sollten Sie mit einem Kosmetiktuch Ihr Gesicht abtupfen, um überflüssiges Make-up zu entfernen.

Betonte Augen sind ein Muss für einen Gothic

Das wirklich Wichtigste bei einem Gothic Make-up ist das Schminken der Augen. Egal ob Mann oder Frau, die Augen stehen im Vordergrund. Die wichtigste Farbe ist schwarz, um Ihren Augen mehr Tiefe zu geben, des Weiteren sollten Sie Ihren Augen mandelförmig wirken lassen.

  1. Möchten Sie farbige Kontaktlinsen tragen, dann setzen Sie sie jetzt ein.
  2. Verwenden Sie zunächst schwarzen Kajal um Ihre Augen zu umranden. Dazu fahren Sie sowohl am unteren Augenrand innen entlang als auch oben, am inneren Augenrand unter dem Wimpernkranz, dadurch wirken Ihre Augen auch etwas schmaler.
  3. Tragen Sie nun Kajalstift auf dem oberen Augenrand oberhalb der Wimpern auf, diese Linie fahren Sie noch einmal mit schwarzem flüssigen Eyeliner nach.
  4. Damit Ihre Augen die richtige Form erhalten, ziehen Sie die Linie am inneren Augenwinkel in Richtung Nasenspitze. Am äußeren Augenwinkel ziehen Sie die Linie leicht nach oben. Wie weit die Linienführung geht, bestimmen Ihre natürliche Augenform und Ihr persönlicher Geschmack.
  5. Um den ebenfalls schwarzen Lidschatten gekonnt im Gothic-Stil aufzutragen, gibt es einen einfachen Trick. Nehmen Sie einen Streifen Tesafilm und kleben Sie ihn sich zunächst in die Handinnenfläche um die Klebekraft zu mindern. Nun kleben Sie sich den Streifen an das Auge, vom äußeren Augenwinkel sollte der Streifen leicht schräg nach oben zur Ohrmuschel gehen.
  6. Tragen Sie nun den Lidschatten auf das untere Augenlid auf und folgen Sie dem Streifen soweit Sie dies wünschen. So erreichen Sie klare Konturen. Entfernen Sie den Klebestreifen wieder und bessern Sie, wenn nötig, leicht das Make-up aus.
  7. Tuschen Sie nun kräftig Ihre Wimpern mit schwarzem Mascara, besonders dann, wenn Sie recht helle Wimpern haben.
  8. Betonen Sie Ihre Augenbrauen mit einem Augenbrauenstift, indem Sie die Augenbrauen strichelnd nachfahren. Ist Ihnen schwarz zu übertrieben für die Augenbrauen, können Sie auch ein dunkles Braun verwenden, wichtig ist vor allem, dass Ihre Augenbrauen symmetrisch sind und nicht zu buschig.

So schminken Sie den perfekten Gothic-Look

  • Ihre Lippen müssen Sie als Gothic-Mann nicht schminken, aber wenn Sie es tun, dann lassen Sie die Finger weg von schwarzem Lippenstift, das sieht in jedem Fall nur unmöglich aus und bricht mit der Ästhetik eines echten Gothic-Make-up. Verwenden Sie Lippenstifte in Rot, vorzugsweise dunklem Rot und umranden Sie zuvor Ihre Lippen mit einem gleichfarbigen Lipliner. Der Lipliner ist notwendig, damit der Lippenstift nicht verläuft. Die Lippen sollten Sie nicht dunkler als den Lippenstift oder gar in Schwarz umranden. Die Kerbe in der Mitte der Oberlippe ist bei Männern meist sehr stark ausgeprägt, mildern Sie dies etwas ab, indem Sie die Einkerbung mit dem Lipliner leicht übermalen.
  • Rouge kommt bei einem Gothic-Make-up nicht vor. Sie können aber mit etwas dunklerem Puder und einem Rouge-Pinsel Ihre Wangenknochen betonen, des Weiteren können Sie damit Ihr Gesicht schmaler wirken lassen, indem Sie von den Ohrläppchen beginnend den Unterkiefer entlang dunklen Puder bis zum Kinn auftragen. Verwenden Sie Puder, der nur wenige Nuancen dunkler ist als Ihr Teint.
  • Abschließend tragen Sie mit einem Eyeliner Ornamente auf Ihr Gesicht auf, um dem Make-up einen eigenen ganz individuellen Touch zu geben. Zum Beispiel können Sie mit Eyeliner eine Reihe schwarzer Punkte über Ihre Augenbrauen schminken.
  • Um das Make-up wieder zu entfernen, tragen Sie eine dicke Schicht Fettcreme oder Vaseline auf Ihr Gesicht auf und nehmen Sie alles mit einem Kosmetiktuch ab.

Bevor Sie in der Gothic-Szene durchstarten können, ist es wichtig, dass Sie das Schminken regelmäßig üben, bis Sie sicherer sind und Ihren persönlichen Stil gefunden haben.

Teilen: