Alle Kategorien
Suche

Panda-Augen-Effekt schminken - Anleitung

Panda-Augen-Effekt schminken - Anleitung1:03
Video von Linda Erbstößer1:03

Der Panda-Augen-Effekt: Früher der Name für einen Make up-Unfall, seit der Emo-Bewegung eine zunehmend salonfähige Bezeichnung für eine Extremform von Smokey-Eyes.

Früher bezeichnete man als Panda-Augen-Effekt die dunklen Flecken unter den Augen, die entstehen, wenn die Wimperntusche verwischt und in Richtung Wangen verschmiert wird. Seit der Emo-Bewegung ist der Begriff aber ausgeweitet worden.

Ein sehr dunkles Augen-Makeup

  • Die Emo-Bewegung der letzten Jahre kombinierte klassische Punkelement mit besonders niedlichen, pinken oder plüschigen Accessoires und einer melancholischen Aura. So ist auch der Panda-Augen-Effekt entstanden: Aus einem punkigen Smokey-Eyes-Look entwickelte sich der traurig blickende, putzige Panda-Look.
  • Wenn Sie den Panda-Augen-Effekt schminken möchten, verwenden Sie viel schwarzen Eyeliner und Kajal, schwarze Wimperntusche und anthrazitfarbenen oder schwarzen Lidschatten. 
  • Tragen Sie alles großzügig auf und ziehen Sie vor allem auf dem Unterlid einen schwarzen Kajalstrich. Mit einem Tupfer schwarzem Lidschatten am äußeren Unterlid unterstreichen Sie den leicht angeschrägten Panda-Effekt Ihrer Augen. 
  • Verzichten Sie auf scharfes Nachzeichnen der Augenbrauen. Dadurch werden die Augen optisch wieder gerade gerückt, der Panda-Augen-Effekt geht verloren.
  • Dieses Make-up zielt auf einen naiven, kindlichen Blick ab und eignet sich vor allem für sehr junge Frauen, die mit Emo-Elementen spielen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos