Alle Kategorien
Suche

Wie bedient man eine Waschmaschine?

Wie bedient man eine Waschmaschine?2:28
Video von Bruno Franke2:28

Es ist kein Geheimnis, wie man eine Waschmaschine bedient. Trotzdem schleichen sich immer wieder Fehler ein. Diese können Sie einfach vermeiden.

Wie man den Waschgang vorbereitet

Viele Hausfrauen verzetteln sich beim Waschen. Sie haben viel zu viele verschiedene Waschmittel im Haus. Außerdem machen sie aus dem Waschen in der Maschine eine Wissenschaft, die völlig überflüssig ist.

Experten raten dazu, zwei höchstens drei Waschmittel im Haus zu haben. Ein Vollwaschmittel für helle Textilien und ein Colorwaschmittel ohne Bleiche für Buntes. Ein Mittel für Schwarzes ist bei Jeans und schwarzer Kleidung ebenfalls sinnvoll. Spezialwaschmittel für Wolle oder Seide braucht nur, wer Wäsche aus diesen Materialien hat.

Der Einsatz von Weichspülern ist umstritten. Viele Menschen reagieren auf die Rückstände allergisch. Außerdem sind damit behandelte Handtücher nur wenig saugfähig. Wer die Wäsche an windigen Tagen im Freien trocknet oder einen elektrischen Wäschetrockner besitzt, kann darauf verzichten.

Sortieren Sie die Wäsche entsprechend den Angaben im Pflegeetikett nach der Waschtemperatur. Es handelt sich bei den Gradzahlen um die maximale Temperatur. Sie bekommen leicht verschmutzte Wäsche in der Regel bei niedrigeren Temperaturen sauber. Auch für Kochwäsche reichen meisten 60 Grad.

Pflegeetikett beachten.
Pflegeetikett beachten. © Roswitha Gladel

Ist auf dem Etikett ein durchgestrichenes Waschbecken zu sehen, dürfen sie das Kleidungsstück nicht waschen. Ist eine Hand beim Waschbecken abgebildet, erfordert es Handwäsche

Teilen Sie die Wäsche im nächsten Arbeitsgang nach den Farben ein. In der Regel genügt eine Einteilung in hell und dunkel. Lediglich bei neuen Textilien in einer kräftigen Farbe sollten Sie kein Risiko eingehen. Waschen sie diese einige Male einzeln.

Kontrollieren Sie die Taschen der Schmutzwäsche auf vergessene Gegenstände wie Münzen und Taschentücher. Wäschestücke wie bestickte Tops, Spitzenslips, gepolsterte BHs oder Wäschestücke mit Häkchen und Ösen gehören in ein Wäschenetz, um sie einerseits selbst besonders zu schützen, aber andererseits auch Schäden an anderen Kleidungsstücken durch Verschlüsse und abstehende Elemente zu vermeiden. Schließen Sie auch deshalb grundsätzlich alle Reißverschlüsse und den Knopf am Bund.

Tipps zum Sortieren von Wäsche

Kriterium

Beachten

Waschtemperatur

auf den Pflegeetiketten steht die maximale Waschtemperatur

Faustformel: Bettwäsche und Handtücher sind Kochwäsche, alles andere wird bei 60 Grad gewaschen. Ausnahme Textilien, die diese Temperatur laut Etikett nicht vertragen

Farben

meist reicht es, hell und dunkel getrennt zu waschen

neue Textilien in intensiven Farben und neue Jeans separat waschen

auf Hinweise wie "Farbe blutet aus" und "nur mit ähnlichen Farben" achten und gegebenenfalls einzeln waschen

Waschmittel

für helle Textilien Vollwaschmittel

für Farbiges Colorwaschmittel

für Schwarzes und Jeans Schwarzwaschmittel

für Wolle und Seide nur Spezialmittel verwenden

Weichspüler

überflüssig, wenn Wäsche im Freien bei Wind oder im elektrischen Trockner getrocknet wird

machen Handtücher weniger saugfähig

viele Menschen reagieren mit Allergien auf die Mittel

Sonstiges

Reißverschlüsse und Knöpfe am Bund schließen

Empfindliches und Wäsche mit Haken in Wäschenetzen waschen

Gardinen und Textilien, die Sie nicht bügeln, nur mit reduzierter Drehzahl schleudern

So bedient man eine Waschmaschine

Nun müssen Sie sich nur noch an das Anstellen der Waschmaschine wagen. Jede Maschine ist anders, aber mit dieser Anleitung sollten sie stets beim Waschen zurechtkommen.

1. Stromzufuhr herstellen. Stecken Sie den Elektrostecker der Waschmaschine in eine erreichbare Steckdose.

Stecker einstecken.
Stecker einstecken. © Roswitha Gladel

​2. Wasser aufdrehen. Drehen Sie den Hahn für den Wasserzulauf auf. Bei Systemen mit Wasserstopp ist das Wasser in der Regel immer an.

Wasser anstellen.
Wasser anstellen. © Roswitha Gladel

3. Kurzbedienungsanleitung ansehen. Auf den meisten Maschinen ist eine einfache Anleitung abgebildet. Maschinen mit Display führen über dieses durch die Anleitung.

Anleitung genau lesen.
Anleitung genau lesen. © Roswitha Gladel
4. Fassungsvermögen. Achten Sie auf den Hinweis, für welche Wäschemenge die Maschine geeignet ist. Schätzen Sie das Gewicht der Wäsche, die Sie waschen wollen, beziehungsweise behelfen sich mit dem Test unter Punkt 7.

Fassungsvermögen prüfen.
Fassungsvermögen prüfen. © Roswitha Gladel
5. Trommel öffnen. Wenn sich die Trommel am Griff nicht öffnen lassen sollte, suchen Sie nach einer Taste mit der Aufschrift "Tür".

Trommel öffnen.
Trommel öffnen. © Roswitha Gladel

6. Maschine anschalten. Bei manchen Maschinen müssen Sie das Gerät zuerst anschalten, bevor Sie die Tür öffnen können.

Waschmaschine anschalten.
Waschmaschine anschalten. © Roswitha Gladel
7. Wäsche einlegen. Legen Sie die Wäsche locker in die Trommel. Pressen Sie diese auf keinen Fall mit Gewalt hinein. Schließen Sie nun die Tür.

Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind, mit wie viel Wäsche Sie die Maschine bei einem Gang füllen dürfen, machen Sie den Test mit der Hand. Legen Sie die Wäsche hinein und prüfen Sie, ob nun noch genügend Platz ist, Ihre Hand in der Trommel darüber zu platzieren, ohne die Wäsche quetschen zu müssen.

Wäsche einlegen.
Wäsche einlegen. © Roswitha Gladel
8. Waschprogramm auswählen. Bei normal verschmutzter Wäsche reicht ein Programm ohne Vorwäsche.

Waschprogramm einstellen.
Waschprogramm einstellen. © Roswitha Gladel

9. Temperatur einstellen. Wählen Sie die zur Wäsche passende Waschtemperatur aus.

Temperatur wählen.
Temperatur wählen. © Roswitha Gladel

10. Waschmittel und Weichspüler einfüllen. Die Waschmaschinen haben in der Regel drei Kammern. Die mittlere ist für das Waschmittel, das Sie im Hauptwaschgang benutzen. Weichspüler kommt in die rechte Kammer, Flüssigwaschmittel können Sie auch in die Trommel schütten.

Waschmittel einfüllen.
Waschmittel einfüllen. © Roswitha Gladel
11. Maschine anstellen. Stellen Sie die Waschmaschine über die Start/Stopp-Taste an. Sie beginnt nur zu waschen, wenn Sie die Trommel richtig schließen.

Maschine starten.
Maschine starten. © Roswitha Gladel
Nun brauchen Sie sich nicht mehr zu fragen, wie man eine Waschmaschine bedient. Sie wissen alles, um in Zukunft saubere Wäsche zu haben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos