Alle Kategorien
Suche

Weiße Wäsche bei wieviel Grad waschen? - So wird sie strahlend sauber

Weiße Wäsche bei wieviel Grad waschen? - So wird sie strahlend sauber1:35
Video von Laura Klemke1:35

Eine fröhliche Hausfrau steht auf einer wunderschönen Sommerwiese und hängt glücklich strahlend blitzsaubere, weiße Leintücher auf. Kennen Sie diese TV-Werbung für ein Vollwaschmittel? Natürlich muss es genau dieses Waschmittel sein, damit Ihre Wäsche nicht nur sauber, sondern rein wird! Möchten Sie das ohne Wenn und Aber glauben? Wahrscheinlich ist Ihnen klar, dass es nicht nur das Waschmittel sein kann, welches für optimale Sauberkeit sorgt. Auch die Waschtemperatur ist wichtig. Aber bei wie viel Grad liegt die optimale Temperatur für weiße Wäsche?

Weiße Wäsche ist nicht gleich weiße Wäsche! Das gilt auf jeden Fall bei der Wahl der optimalen Waschtemperatur.

Weiße Wäsche - wieviel Grad sie verträgt

  • Bei weißen Leinentüchern oder weißen Handtüchern sollten Sie keine Probleme bekommen, wenn Sie sie richtig heiß waschen. Hier sind 60 Grad sicherlich richtig, um die weiße Wäsche sauber zu bekommen. Make-up-Reste oder Flecken verschwinden in den meisten Fällen.
  • Sind 60 Grad nicht genug, weil es sich zum Beispiel um Stoffwindeln handelt, oder weil sich nach dem Waschen noch Flecken in den Frotteehandtüchern zeigen, können Sie den sogenannten Kochwaschgang benutzen. Hierbei wird das Wasser auf 95 Grad aufgeheizt und die Flecken sollten verschwunden sein.
  • Anders sieht es schon bei weißen T-Shirts oder Blusen aus. Diese sollten Sie bei 40 Grad waschen, damit sie durchs Waschen ihre Form nicht verlieren. Meist sind 40 Grad auch genug, um normale Verschmutzungen zu entfernen. Ist Ihre Kleidung jedoch stark verfleckt, sollten Sie im Etikett nachsehen, wie viel Grad maximal erlaubt sind. Im Zweifel müssen Sie vor dem Waschen den Fleck mithilfe von Gallseife, Fleckentferner oder Vorwaschspray anlösen.

Diese Waschmittel sind richtig

  • Zum optimalen Waschen farbiger Wäsche verwenden Sie wahrscheinlich ein Color-Waschmittel, das den Vorteil hat, dass es nicht so schnell zum Verblassen der Farben führt. Waschen Sie Ihre weiße Wäsche jedoch ebenfalls regelmäßig mit Color-Waschmittel, wird sie mit der Zeit einen Grauschleier oder Gelbstich bekommen. Dies gilt insbesondere für Baumwolle.
  • Unabhängig davon, bei wie viel Grad Sie weiße Wäsche in die Maschine geben, sollten Sie deshab ausschließlich ein sogenanntes Vollwaschmittel einsetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Pulver oder um Flüssigwaschmittel handelt.
  • Ist es jedoch schon zu spät und hat Ihre weiße Wäsche bereits einen Grauschleier bekommen, können Sie sie mit Hausmitteln bleichen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos