Was Sie benötigen:
  • Plastikflasche
  • Kreppband
  • Teppichmesser
  • Wasser
  • Zucker
  • Marmelade
  • Klebstoff

So bauen Sie sich eine Wespenfalle

  1. Von der alten Getränkeflasche schneiden Sie mit einem Teppichmesser das obere Drittel ab. Damit Sie den Schnitt sauber ausführen können, kleben Sie an der betreffenden Stelle einen Streifen Kreppband um die Flasche. Wenn Sie die Flasche zerschnitten haben, können Sie das Kreppband wieder entfernen. Dieser Flaschenteil ist der Eingang Ihrer Wespenfalle.
  2. Der Kopf der Flasche sieht jetzt aus wie ein Trichter und genau diese Funktion machen Sie sich bei der Wespenfalle zunutze. Den unteren Teil der Plastikflasche befüllen Sie jetzt zu 2/3 mit Wasser und geben einige Tropfen Spülmittel hinzu. Das Spülmittel nimmt dem Wasser die Oberflächenspannung und die Wespen kommen aus dieser Mischung nicht mehr heraus.
  3. Schrauben Sie den Verschluss der Flasche ab und schmieren den Rand mit Marmelade ein oder befeuchten die Verschraubung und drücken den Verschlussteil kurz in Zucker. Jetzt geben Sie diesen Flaschentrichter mit dem Verschlussstück nach unten in den anderen Teil der Flasche. Wenn Sie es für sicherer halten, dann können Sie beide Flaschenteile mit Klebeband oder etwas Flüssigkleber zusammenkleben.
  4. Die Wespen versuchen jetzt, an den süßen Lockstoff zu gelangen, krabbeln in den Trichter und werden sich an der Marmelade oder dem Zucker zu schaffen machen. Dabei fliegen sie auch unweigerlich in das mit Spülmittel versetze Wasser. Für die Wespen ist es nahezu unmöglich, aus dieser Wespenfalle heraus zu kommen. Um die Wespen zu entsorgen, müssen Sie nichts mehr aufschrauben oder anfassen, sondern werfen die Wespen einfach zusammen mit der Flasche weg.