Alle Kategorien
Suche

Wassereis herstellen - mit diesem Rezept schmeckt es Groß und Klein

Wassereis herstellen - mit diesem Rezept schmeckt es Groß und Klein1:41
Video von Bianca Koring1:41

Wassereis ist nicht nur eine prima Erfrischung, es schmeckt auch wunderbar süß und lecker. Fertiges Wassereis ist oft voller chemischer Zusatzstoffe und enthält eine Menge Zucker. Gesünder und besser wird Ihr Wassereis, wenn Sie es selbst herstellen.

Zutaten:

  • Eisbehälter oder
  • leere Trinkpäckchen
  • Fruchtsäfte
  • Cola oder
  • Limonade

So einfach können Sie Wassereis herstellen

  • Zunächst brauchen Sie einen passenden Behälter. Spezielle Formen für Wassereis kann man in fast jedem Supermarkt kaufen. Günstiger geht es z. B. mit leeren Trinkpäckchen, die Sie oben aufschneiden und so ganz einfach befüllen können. Um das Eis zu essen, schiebt man es ganz einfach Stück für Stück aus dem Päckchen. Auch leere Joghurtbecher lassen sich prima befüllen und dann auskratzen.
  • Nun befüllen Sie Ihren Behälter. Am besten eignen sich verschiedene Fruchtsäfte. Ob Orangensaft, Apfelsaft oder Maracujasaft. Aus jedem Saft lässt sich ganz ohne Zusatz Wassereis herstellen.
  • Probieren Sie verschiedene Säfte ganz nach Geschmack zu mischen. Kirschsaft passt wunderbar zu Bananensaft und kann zusammen eingefroren werden. Auch eine Maracuja-Orangensaft-Mischung ist sehr lecker.
  • Um Ihr Wassereis optisch aufzupeppen, probieren Sie Folgendes: Frieren Sie nacheinander verschiedene Fruchtsäfte in dasselbe Gefäß. Dazu füllen Sie Ihr Eisförmchen zum Beispiel zu einem Drittel mit Orangensaft. Warten Sie, bis es gefroren ist, und geben dann ein weiteres Drittel Kirschsaft dazu. Wenn auch dieser Saft fest ist, füllen Sie das Gefäß mit Maracujasaft auf und geben einen Stiel hinein. So haben Sie ein ausgefallenes Eis, das Groß und Klein schmeckt.
  • Etwas ungesünder, aber auch sehr lecker, schmeckt Wassereis mit Cola oder Limonade. Um dieses herzustellen, muss die Kohlensäure aus dem Getränk verschwinden. Schütteln Sie eine Flasche so lange, bis keine Kohlensäure mehr enthalten ist. Oder geben Sie die Flüssigkeit in den Mixer - auch so verschwindet der Sprudel. Danach können Sie die Getränke einfrieren und haben eine leckere Erfrischung!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos