Alle Kategorien
Suche

Orchideen färben

Orchideen färben - so wird´s gemacht2:59
Video von Lars Schmidt2:59

Haben Sie keine Lust auf weiße Orchideen, können Sie diese mit einfachen Mitteln färben. Genießen Sie die Blumen in Blau, Rot oder Gelb.

Weiße Orchideen (Phalaenopsis) sind sehr schöne und edle Blumen. Möchten Sie die Orchideen gern etwas bunter haben, können Sie sie färben. Orchideen sind, wie andere weiße Blumen, sehr einfach und schnell zu färben. Experimentieren Sie ruhig mit verschiedenen Farben.

Färbung von Orchideen

Möchten Sie Orchideen färben, benötigen Sie dafür ein Teppichmesser, Tinte in der Wunschfarbe und eine hohe, schmale Vase.

  1. Stiel schräg abschneiden. Um die Pflanzen einfarbig umzufärben, schneiden Sie unten am Stiel etwa einen halben Zentimeter schräg ab. Am saubersten gelingt dies mit einem scharfen Teppichmesser.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Vase mit Wasser füllen. Füllen Sie eine Vase mit Wasser.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Tinte in Vase füllen. Geben Sie die Tinte in das Wasser, bis die Flüssigkeit gut gefärbt ist.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Blume in Vase stellen. Stellen Sie die Orchideen in die Vase.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Färbung beginnt. Ab jetzt nehmen die Orchideenblüten die Farbe über das Wasser auf und färben sich in der gewünschten Farbe.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Die Orchidee nimmt recht schnell die Farbe an. Möchten Sie den Farbton länger behalten, füllen Sie bei jedem Wasserwechsel erneut Farbe in das Glas. Schneiden Sie auch den Stiel regelmäßig um fünf Millimeter schräg ab, damit eine gute Farbaufnahme möglich ist.

Blüten in mehreren Tönen färben

Möchten Sie, dass die Blüten Ihrer Orchidee mehr als eine Farbe annehmen, benötigen Sie verschiedene Tintentöne. Legen Sie außerdem ein Gummiband und Reagenzgläser bereit.

  1. Stiel gerade abschneiden. Schneiden Sie den Stiel der Orchidee gerade ab.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Stiel teilen. Teilen Sie ein Stück des Stiels nun unten mit dem Messer in zwei Hälften.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Reagenzgläser verbinden. Binden Sie zwei Reagenzgläser mit dem Gummiband zusammen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Glas mit Farbton befüllen. Stellen Sie die Gläser in eine passende Vase und befüllen Sie zwei Drittel des einen Glases mit der ersten Farbe. 
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Anderes Glas mit Farbe befüllen. Füllen Sie in das zweite Glas einen anderen Farbton.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Wasser hinzugeben. Füllen Sie die Reagenzgläser mit so viel Wasser auf, dass nur etwa ein Zentimeter der Gläser oben frei bleibt.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  7. Stielhälften in Gläser stecken. Stecken Sie jetzt die eine Seite des Orchideenstiels in das eine Reagenzglas und die andere Stilseite in das andere.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  8. Färbung beginnt. Nun färben sich die Orchideen in zwei verschiedenen Farben, meistens eine Farbe pro Seite, je nachdem in welcher Farbe der Orchideenstiel steckt.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Füllen Sie auch bei dieser Methode regelmäßig Wasser und Farbe nach und kürzen Sie den Stiel. Möchten Sie mehr als zwei Farben erhalten, teilen Sie den Stiel in mehrere Teile. Jedes Ende stellen Sie dann in ein Glas mit dem gewünschten Farbton. Mehr als vier verschiedene Farben sind jedoch nicht empfehlenswert, da der Stiel sonst zu dünn wird.

Bei der Färbung von Orchideen gilt: Je kürzer der Stiel ist, desto schneller und stärker nehmen die Blumen die Farbe an. Schneiden Sie den Stiel nicht zu kurz, damit das Gesamtbild der Orchideen nicht zerstört wird. Viel Erfolg.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos