Alle Kategorien
Suche

Regenmesser - so bauen Sie ihn selbst

Regenmesser - so bauen Sie ihn selbst2:34
Video von Bruno Franke2:34

Mit Hilfe eines Regenmessers können Sie auf einfache Art und Weise feststellen, wie viel Regen pro Quadratmeter fällt. Dies kann durchaus wichtig sein für bestimmte Pflanzenarten. Einen Regenmesser können Sie ganz einfach selbst bauen.

Was Sie benötigen:

  • 1 Plastikflasche
  • 1 Schere
  • Klebeband
  • 1 Stück Papier
  • Lineal
  • ein paar Kieselsteine
  • Schutzumschlagsfolie
  • 1 Folienstift (wasserfest)

Bauen Sie einen Regenmesser in wenigen Schritten

Manche Pflanzen reagieren empfindlich auf zu viel Wasser. Damit Sie bestimmen können, wie viel Wasser allein durch Regen in Ihrem Garten fällt, können Sie ganz einfach einen Regenmesser bauen. So können Sie feststellen, wie viel Regen in Ihrem Garten fällt und wie viel zusätzliches Wasser Ihre Pflanzen dann brauchen.

  1. Nehmen Sie die Plastikflasche und schneiden Sie den oberen Teil ab. Eine eingewölbte Stelle eignet sich besonders gut, um etwas von der Flasche abzuschneiden. Um Verletzungen zu vermeiden, können Sie die scharfen Kanten der Plastikflasche mit Klebeband abkleben.
  2. Füllen Sie die Steine in den unteren Teil der Wasserflasche. Die Kieselsteine stabilisieren den Regenmesser und verhindern, dass er bei Wind und Wetter leicht umfällt.
  3. Nehmen Sie das Papier, das Lineal und die Schere. Schneiden Sie nun ein Stück Papier, dass 3 cm breit und 15 cm lang ist. Zeichnen Sie auf dem Papier eine Skala ein. Diese soll der Skala auf Ihrem Lineal entsprechen, nehmen Sie das Lineal zur Hilfe beim Einzeichnen.
  4. Nun nehmen Sie den Folienumschlag und schneiden ein Stück heraus, das ein klein wenig größer ist, als der Papierstreifen. Kleben Sie die überlappende Folie auf der Rückseite des Papiers fest.
  5. Nehmen Sie den oberen Teil der Flasche und setzen diesen umgedreht, mit der Öffnung nach unten, in den unteren Teil der Flasche, sodass der obere Teil wie ein Trichter auf dem Regenmesser sitzt.
  6. Füllen Sie bis zur untersten Markierung Wasser in die Flasche, und schon ist der Regenmesser fertig und einsatzbereit.

So lesen Sie Ihren Pluviometer ab

  • Um mit Ihrem Regenmesser den Niederschlag pro Quadratmeter festzustellen, müssen Sie diesen richtig ablesen. Durch den Regen erhöht sich der Wasserstand. Diese Wasserstandsveränderung zeigt an, wie viel Regen pro Quadratmeter gefallen ist.
  • Die genaue Berechnung des Niederschlags pro Quadratmeter funktioniert folgendermaßen. Lesen Sie ab, an welcher Markierung des Blatt Papiers das Wasser steht. Lesen Sie den Wasserstand in Millimeter ab, dies macht es einfacher, da Meteorologen den Wasserstand immer in Liter pro Quadratmeter angeben. Ein Millimeter auf der Skala des Regenmessers entspricht einem Liter Wasser pro Quadratmeter. Wenn sich der Wasserstand also um 5 mm geändert hat, dann bedeutet dies, dass es fünf Liter pro Quadratmeter geregnet hat.
  • Beachten Sie beim Ausleeren des Regenmessers, dass Sie das Wasser bis zur letzten Markierung stehen lassen, um beim nächsten Regen mit Ihrem Regenmesser wieder feststellen zu können, wie viel Regen pro Quadratmeter gefallen ist.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos