Alle Kategorien
Suche

Mit Kupfer Wespen vertreiben - so geht's

In so manchem Wirtshausgarten liegen Münzen auf den Tischen, die kein Gast vergessen hat. Immer handelt es sich um 1-, 2- oder 5-Cent-Stücke mit einer wichtigen Aufgabe – sie halten die Wespen von den Tischen fern. Wie machen die Kupfermünzen das?

Lassen sich Wespen tatsächlich durch Kupfermünzen vertreiben?
Lassen sich Wespen tatsächlich durch Kupfermünzen vertreiben?

Was Sie benötigen:

  • Zitronella-Kerze
  • Limonadenfalle

Insektenabwehr mit Kupfer

  • Es klingt wie ein Ammenmärchen, doch man hört es immer wieder: Wespen mögen Kupfer nicht und lassen sich durch das Auslegen von Kupfermünzen vertreiben. Wie viel Wahrheit steckt in dieser Theorie?
  • Der metallische Geruch soll die Insekten abschrecken, tatsächlich sondert Kupfer jedoch keinen besonderen Geruch ab. Wird Kupfer pur genossen, etwa mit der Nahrung aufgenommen, ist der Stoff sicherlich giftig, doch im Vorbeiflug ist das faktisch ausgeschlossen.
  • Dass trotzdem viele Menschen auf die Wespenabwehr durch Kupfermünzen schwören, ist sicherlich dem Zufall geschuldet. Zumindest unter Wissenschaftlern gilt die Theorie, dass Wespen sich durch Kupfer verschrecken lassen als Ammenmärchen, dass übrigens nur in Deutschland bekannt ist, nicht jedoch in anderen Ländern.

Wespen mit herkömmlichen Mitteln vertreiben

  • Der Klassiker unter den Insektenbekämpfungsmitteln ist die Zitronella-Kerze, sie hält nicht nur Wespen, sondern auch Mücken aus der Umgebung fern, tut dies allerdings mit einem starken Eigengeruch.
  • Natürlich können Sie die Wespen, wenn erwartungsgemäß Kupfer nicht gewirkt hat, auch in eine Falle locken. Die Tiere lieben Süßes und können beispielsweise einer Flasche Limonade kaum widerstehen. Wenn Sie die offen hinstellen, werden die Wespen im süßen, klebrigen Saft ertrinken. Das hat natürlich auch einen Nachteil, denn selbst wenn Sie mit einer Falle viele Insekten töten - Sie locken noch viel mehr Tiere an.
  • Wenn Sie sich durch eine Wespe belästigt fühlen, die Ihre Sicherheitsmaßnahmen durchbrochen hat, sollten Sie möglichst ruhig bleiben. Das fällt sicherlich sehr schwer, doch eine Wespe hat grundsätzlich keine Veranlassung einen Menschen zu stechen, wenn sie sich nicht angegriffen fühlt. Sie wird also um Sie herumfliegen und weiterziehen.
  • Wenn sich die Wespe auf Ihnen niederlässt, können Sie es mit langsamen Bewegungen dazu bewegen wieder aufzufliegen. Jede hektische Bewegung kann einen schmerzhaften Stich zur Folge haben.
Teilen: