Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsdekoration selber machen

Weihnachtsdekoration selber machen3:48
Video von Heike Kadereit3:48

Was wäre die schönste Zeit des Jahres ohne eine schöne Weihnachtsdekoration? Dafür müssen Sie aber nicht unbedingt Unmengen von Geld ausgeben oder sich der kitschigen Deko-Mode unterwerfen. Mit wenig Aufwand lassen sich wunderbare kleine Hingucker zaubern, die Ihr Zuhause in weihnachtliche Stimmung tauchen.

Was Sie benötigen:

  • Walnüsse
  • Kiefern- oder Tannenzapfen
  • Kosmetikwatte
  • Schuhkartons
  • Glanzpapier
  • Geschenkband/ Schleifen
  • Tannenzweige
  • Kerzen/ Teelichter
  • Bastellack
  • Pinsel
  • Schere
  • Kleber
  • Zitronen/ Orangen
  • Salzteig (Salz, Mehl, Wasser)
  • Zimtstangen/ Sternanis

Weihnachtsdeko basteln - Nüsse, Orangen und Tannenzapfen

  • Ob Christbaum, Adventskranz oder Türschmuck: zu jeder Weihnachtsdekoration gehören Tannenzweige. Abgeschnitten trocknen Sie relativ schnell und werfen früh die Nadeln ab. Darum sollten Sie die Zweige ab und zu erneuern. In einer Vase mit Wasser halten Sie etwas länger.
  • Tolle Weihnachtsdekoration lässt sich aus einfachen Walnüssen machen. Schneiden Sie die Nüsse vorsichtig an der Mittelfalz auf und höhlen Sie die Hälften aus. Nehmen Sie ein Stück Geschenkband, knoten Sie die Enden zusammen und legen Sie das geknotete Ende an der dickeren Seite zwischen die Nusshälften. Diese werden anschließend wieder zusammengeklebt. Je nach Geschmack können Sie die Walnüsse natur belassen aufhängen oder mit goldenem oder silbernem Bastellack bestreichen.
  • Auf dieselbe Weise können Sie Tannen- oder Kiefernzapfen als Dekoration verwenden. Gut durchgetrocknet lassen sich die Zapfen wunderbar mit Bastellack einfärben. Mit einem dünnen Pinsel kommen Sie auch in die Ritzen. Streuen Sie auf den noch feuchten Lack etwas Glitter, das verleiht noch zusätzlich Glanz. (Nüsse und Zapfen eignen sich auch ganz toll zur Verzierung von Weihnachtsgeschenken oder als Baumschmuck.)
  • Mit Zitronen und Orangen schaffen Sie Dekoration und Duftspender in einem. Schneiden Sie die Zitrusfrüchte nach dem Waschen in ca. 0,5 – 1cm dicke Scheiben. Beim Trocknen verströmen die Früchte einen angenehmen Geruch. Auch mit Zimt und Sternanis lässt sich schön dekorieren und gleichzeitig Weihnachtsduft verbreiten. Kleben Sie beispielsweise Zimtstangen außen an ein breites Glas und stellen Sie ein Teelicht hinein. Oder stellen Sie eine Stumpenkerze auf einen Teller und verteilen Sie Sternanis, ein paar Nüsse, Zitrusscheiben und Zimtstangen darum. Durch die Nähe der Kerze wird der Duft noch intensiver.

Schnee, Engel und Sterne selber machen

  • Was wäre Weihnachten ohne Schnee? Dafür brauchen Sie aber keine teuren Kunstimitate, sondern lediglich etwas Kosmetikwatte aus der Drogerie. Flach gezupft und auf dem Fensterbrett verteilt, lässt sich hier mit ein paar Weihnachtsfiguren, Nüssen und Früchten eine schöne Weihnachtslandschaft gestalten. Wenn Sie ein wenig Haarspray auf die Watte geben, behält sie ihre Form. Aber seien Sie hier vorsichtig mit Kerzen. (Grundsätzlich nie unbeaufsichtigt lassen und immer genug Abstand zu brennbarem Material halten!)
  • Mit Salzteig lassen sich verschiedenste Dinge für Ihre Weihnachtsdekoration herstellen. Salzteig besteht zu einem Teil aus Salz und zu zwei Teilen aus Mehl, die Mischung wird mit etwas Wasser zu einem Teig verknetet (z.B. 1 Tasse Salz, 2 Tassen Mehl, ½ Tasse Wasser). Der Teig ist zwar nicht essbar, hält dafür aber auch länger. Stechen Sie z.B. mit Plätzchenformen Sterne, Engel oder Weihnachtsmänner aus. Getrocknet werden sie bei 150° für ca. 30 Minuten im Backofen (größere Figuren entsprechend länger) oder einige Tage an der Luft. Bemalen Sie den trockenen Salzteig anschließend mit Bastellack. (Wenn Sie vor dem Trocknen mit einem Zahnstocher ein kleines Loch in den Rohling stechen, können Sie ihn später mit einem Band an Geschenke oder Tannenzweige hängen.)
  • Weihnachten ist auch die Zeit der Geschenke. Warum also nicht einfach ein paar leere Schuhkartons aufwendig mit Glanzpapier und Schleifen einpacken? Dazu ein paar Zweiglein, Sternchen und was Sie sonst noch gebastelt haben und Sie haben einen garantierten Blickfang. Von einem Karton können Sie den Deckel auch getrennt einpacken, sodass Sie ein kleines Versteck für Weihnachtsgeschenke oder Leckereien haben. Denn jeder wird Sie fragen, was sich in Ihren Geschenken verbirgt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos