Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsdeko selbstgemacht aus Orangen - eine Anleitung

Weihnachtsdeko selbstgemacht aus Orangen - eine Anleitung1:40
Video von Bianca Koring1:40

Adventszeit ist Bastelzeit. Und was ist schöner als selbstgemachte Weihnachtsdeko? Während es draußen friert, kann man drinnen gemütlich zusammensitzen und gemeinsam kreativ sein, in der Familie oder mit Freunden. Gerade jetzt bieten sich Orangen als Material zum Dekorieren an: Sie sind überall zu kaufen, leicht zu verarbeiten, sehen toll aus und das Beste: Sie duften verführerisch nach Weihnachten!

Was Sie benötigen:

  • Orangen - wahlweise auch Mandarinen oder andere Zitrusfrüchte
  • Nelken, Zimtstangen und Sternanis
  • Filzstift
  • Prick-Stift
  • Ziselier- oder Linoleummesser
  • Backpapier oder Küchenkrepp
  • Bindfaden, Garn oder Paketschnur
  • Eine dickere (Stopf-)Nadel
  • Plätzchenausstecher
  • Kranz aus Stroh, Styropor oder Tanne
  • Stecknadeln oder Heißkleber

Weihnachtsdeko mit ganzen Orangen

  • Die Möglichkeiten Weihnachtsdeko mit Orangen zu basteln, sind vielfältig. Der Klassiker unter den Deko-Ideen ist die kunstvoll mit Nelken verzierte Orange. Theoretisch brauchen Sie dafür nicht viel: Eine Orange und getrocknete Nelken und es kann losgehen. Mit der schmaleren Seite werden die Nelken in die Orangenschale gesteckt und nach Lust und Laune auf der Oberfläche verteilt. Wenn Sie lieber etwas planvoller vorgehen, können Sie sich auch ein Muster überlegen und mit Filzstift vorzeichnen. Kreise, Sterne, Tannenbäume, Spiralen, Text – den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Wenn Ihre Kinder mitbasteln, können Sie die Löcher auch mit Prick-Stift vormarkieren, dann lassen sich die Nelken leichter hineinstecken. Die selbstgemachten Nelken-Orangen duften wochenlang und lassen sich wunderbar dekorieren.
  • Statt die Orangen mit Nelken zu spicken, kann man sie auch mit einem Ziselier- oder Linoleummesser verzieren. Auch eine Kombination aus beiden Techniken sieht toll aus. Orangen, die Sie nur mit dem Messer verziert haben, können Sie im Anschluss auf der Heizung trocknen, dann haben Sie auch noch im nächsten Jahr Freude daran.

Getrocknete Orangenscheiben selbstgemacht

  • Getrocknete Orangenscheiben sieht man in der Weihnachtszeit überall. Man muss sie allerdings nicht kaufen – sie lassen sich ganz einfach selbst herstellen. Schneiden Sie dafür die Orangen in ca. 3-5mm dicke Scheiben  und legen sie auf Küchenkrepp für einige Tage auf die Heizung. Alternativ kann man auch Backpapier benutzen, allerdings liegen die Scheiben dann länger in ihrem eigenen Saft, da das Backpapier nicht saugfähig ist. Ganz wichtig: Lassen Sie den Orangenscheiben genügend Zeit zum Trocknen, ansonsten können sie schimmeln. Positiver Nebeneffekt der Wartezeit: In der ganzen Wohnung duftet es nach Orangen!
  • Für ganz Eilige bietet sich auch die Konservierung im Backofen an. Dafür die Scheiben auf dem Rost bei 100 Grad Umluft für ca. 3 Stunden trocknen lassen. Legen Sie ein Backpapier auf den Boden, da der Orangensaft heraustropft und sonst anbrennt. Außerdem sollte die Backofentür leicht offen stehen. Klemmen Sie dafür einfach einen Holzkochlöffel in die Tür. Diese Variante hat allerdings den Nachteil, dass die Orangen leicht an Farbe verlieren und sich wellen können.
  • Die getrockneten Scheiben sind im Anschluss sehr lange haltbar. Die einfachste Möglichkeit ist mit einer dickeren (Stopf-)Nadel ein Loch hindurchzustechen, einen Bindfaden hindurchzuziehen und sie als Anhänger für den Christbaum oder für Geschenke zu benutzen. Mit Paketschnur können Sie auf diese Weise auch eine längere Girlande basteln. Schaffen Sie Abwechslung, indem Sie zum Beispiel Zimtstangen oder Sternanis in die Dekoration integrieren.
  • Eine weitere Möglichkeit die selbstgemachten Scheiben zu verwenden, ist sie auf einem Kranz zu dekorieren. Einerseits können Sie klassisch Tanne nehmen und die Orangenscheiben zusätzlich arrangieren - anderseits ist aber auch ein Kranz, der nur aus getrockneten Scheiben hergestellt wurde, ein toller Blickfang für die Tür oder die Kaffeetafel. Dafür eignet sich am ehesten eine Basis aus Stroh, aber auch ein Styroporkranz kommt in Frage. Stecken Sie die Orangenscheiben dafür entweder mit Stecknadeln schuppenförmig auf dem Kranz fest oder befestigen Sie sie mit Heißkleber.

Dekorieren mit Orangenschalen

  • Sie lieben Orangen und zur Weihnachtszeit stapeln sich die Orangenschalen bei Ihnen? Werfen Sie sie nicht fort, sie eignen sich ebenfalls zur Weihnachtsdekoration. 
  • Stechen Sie einfach mit einem Plätzchenausstecher Motive Ihrer Wahl aus, trocknen sie und fädeln sie auf. So erhalten Sie ebenso wie bei den Orangenscheiben hübsche Anhänger oder können eine Girlande basteln.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos