Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsdeko selber basteln

Weihnachtsdeko selber basteln3:06
Video von Brigitte Aehnelt3:06

Die Weihnachtszeit ist die gemütlichste Zeit des Jahres. Die ganze Familie kommt zusammen und alle verbringen gemeinsame Stunden zuhause. Damit Sie auch in die richtige Adventsstimmung kommen, verschönern Sie Ihre Wohnung mit selbst gebastelter Weihnachtsdeko. So wird jeder Adventssonntag zum Highlight der Woche!

Was Sie benötigen:

  • Tannenzweige
  • Strohrohling
  • getrocknete Früchte
  • Kerzen
  • Schleifenband
  • Salzteig
  • Acrylfarbe
  • Gläser
  • Glasmalfarbe
  • beliebige Dekoartikel

So basteln Sie einen Adventskranz

  • Sie brauchen einen Strohrohling, Tannenzweige, Kerzen und Dekoration für Ihren Adventskranz.
  • Zuerst binden Sie die Tannenzweige mit Draht an den Strohrohling.
  • Dann beginnen Sie zu dekorieren. Entscheiden Sie sich vorher für eine oder höchstens zwei Farben, mit denen Sie Ihren Kranz schmücken möchten. Sonst wirkt er zu bunt und überladen.
  • Stecken Sie vier Kerzen auf den Kranz.
  • Dann können Sie mit einem farblich abgestimmten Band, kleine Schleifchen binden und ebenfalls mit Draht oder mit kleinen Nadeln in den Kranz stecken.
  • In vielen Dekorationsgeschäften werden getrocknete Früchte als Schmuck für Kränze angeboten. Bevor Sie nun viel Geld dafür ausgeben, trocknen Sie Ihre Früchte einfach selbst. Schneiden Sie zum Beispiel eine Orange in dünne Scheiben und legen sie für einige Tage auf Ihre Heizung. Auch Apfelringe können Sie selbst trockenen: Einfach einen Apfel in ganz dünne Scheiben schneiden und im Backofen trocknen.
  • Andere Dekorationsmaterialen wie Tannenzapfen und Beeren müssen Sie auch nicht kaufen. Beim nächsten Winterspaziergang halten Sie einfach die Augen offen und sammeln sich Ihre Weihnachtsdeko selbst zusammen.

Weihnachtsdeko mit Salzteig herstellen

  • Salzteig eignet sich hervorragend, um individuelle Weihnachtsdekoration herzustellen.
  • Sie brauchen eine Tasse Mehl, eine Tasse Salz und 8-10 Esslöffel Wasser. Verkneten Sie die Zutaten zu einem Teig.
  • Nun können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und den Teig in Form bringen.
  • Zum Beispiel formen Sie kleine Geschenkanhänger aus Ihrem Salzteig. Schaukelpferde, Tannenbäume, Schneemänner - Alles ist erlaubt.
  • Sie können den Teig auch einfach ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Bevor Sie ihn backen, machen Sie mit einem Zahstocher ein Loch in den Teig. So können Sie die Formen später an Ihren Weihnachtsbaum hängen.
  • Die fertigen Teile backen Sie dann für etwa 40 Minuten bei 150 Grad im vorgeheizten Backofen.
  • Sobald Ihre Salzteigfiguren abgekühlt sind, können Sie sie mit Farbe bemalen. Sehr gut eignet sich Acrylfarbe. Der Schneemann bekommt einen bunten Schal, der Tannenbaum grüne Nadeln und das Schaukelpferd einen bunten Sattel. So wird Ihr Weihnachtsbaum samt Geschenken zu einem individuellen Blickfang.

Durch Weihnachtsdeko Licht in die Adventszeit bringen

  • Eine schöne und einfache Möglichkeit weihnachtliche Stimmung zu verbreiten, sind Kerzen und Teelichter. Um Ihren Lichtern eine persönliche Note zu geben, können Sie eigene Teelichthalter basteln.
  • Kaufen Sie sich kleine Gläser. Diese gibt es in Möbelhäusern schon ab einem Euro für sechs Stück.
  • Nun brauchen Sie Glasmalfarbe. Dann sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Malen Sie weihnachtliche Motive oder bunte Flächen auf Ihre Gläser. Auch für Kinder ist diese Weihnachtsdeko leicht umzusetzen.
  • Schließlich stellen Sie ein Teelicht in Ihre Gläser und haben Ihre eigenen Teelichthalter.
  • Anstatt die Gläser zu bemalen, können Sie sie auch mithife einer Heißklebepistole mit bunten Scherben, Dekoperlen oder Naturprodukten wie Zimt und Orangenscheiben verzieren. So wird Ihre Wohnung ganz sicher weihnachtlich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos