Was Sie benötigen:
  • Kopfbewegungen
  • leichtes Schütteln
  • Föhn
  • warmes Wasser
  • Hals-Nasen-Ohren-Arzt

Wenn Sie Wasser im Ohr haben, was Sie nicht so leicht hinaus bekommen, ist dies keine Erkrankung und auch nichts Schlimmes. Es ist einfach nur störend, weil man wie durch Watte hört und sich ein Druck aufbauen kann. Damit Sie das Wasser schnell aus dem Ohr bekommen, ohne das Trommelfell zu verletzen, können Sie einige Maßnahmen anwenden.

So bekommt man Wasser aus dem Ohr

  • Auch wenn viele Hals-Nasen-Ohren-Ärzte vor der Gefährlichkeit warnen, finden man leider noch viel zu oft in den Haushalten sogenannte Wattestäbchen oder Q-Tips. Diese sollten weder zur Ohrreinigung noch zum Entfernen von Wasser aus dem Ohr benutzt werden. Sie drücken nicht nur das Ohrenschmalz bis zum Trommelfell, Wattestäbchen können auch Schuld an vielen Verletzungen im Ohr sein.
  • Ist nach dem Duschen oder Schwimmen noch Wasser im Ohr, können Sie das Hinausfließen beschleunigen, indem Sie für einige Zeit den Kopf schräg halten. Möchten Sie also z. B. Wasser aus dem rechten Ohr heraus bekommen, sollte auch der Kopf zur rechten Seite geneigt werden. Durch leichtes Schütteln können Sie den Vorgang eventuell beschleunigen, ansonsten sollten Sie sich etwas gedulden, damit der Wassertropfen den Weg nach draußen findet.
  • Ein anderes Hilfsmittel kann ein Föhn sein. Stellen Sie diesen aber nur auf die leichte Stufe, also nicht zu heiß und nicht zu intensiv. Drücken Sie ihn auch nicht direkt auf das Ohr. Die leichte Wärme kann helfen, das Wasser zu trocknen.
  • Manchmal hilft es auch, Gleiches mit Gleichem zu bekämpfen. Träufeln Sie einige Tropfen warmes Wasser in das Ohr, gerne auch mit einer Pipette, falls diese vorhanden ist. So kann ein Wassertropfen, der vielleicht im Ohrenschmalz festsitz gelockert werden. Halten Sie sich aber nicht eine Brause in das Ohr, ein starker Strahl könnte das Trommelfell beschädigen.
  • Wenn nichts hilft, kann nur noch ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt helfen. Durch gezieltes Tupfen im Ohr, kann das Wasser aus dem Ohr entfernt werden. Ein weiterer Blick in das Ohr kann auch klären, ob sich ein Schmalzpropf vor dem Trommelfell gebildet hat, woran das Wasser sich festsetzen kann.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.