Das bewirkt die WPS-Taste an Ihrem Gerät

Die WPS-Taste dient Ihnen als Sicherheitsquelle für die Verbindung von mehreren Rechnerstationen. Damit wird der Zugriff von einem Außenstehenden stark erschwert, und Ihren internen Informationen ist ein gewisser Schutzstandard gesichert.

  1. Die WPS-Funktion gewährt Ihnen einen sicheren Zugriff auf Ihr Netzwerk. Sie ermöglicht die automatische Suche nach eventuell verbundenen Signalen.
  2. Dazu müssen Sie nur eine Verbindung von Netzwerkquelle und Nutzer errichten. Diese erfolgt am besten über einen internen Stick des Herstellers.
  3. Dann können Sie eine Übertragung mittels Stick an den Router ermöglichen. Dabei flackert die Leuchte der WPS-Taste kurz auf und bleibt irgendwann bei erfolgreicher Erkennung in einem konstanten Zustand.
  4. Anschließend ist Ihr Gerät für das Netzwerk autorisiert und zugleich geschützt.
  5. Um dieses Setup sicher generieren zu können, empfiehlt es sich, bei mehreren Stationen die Implementierung mit Produkten desselben Herstellers vorzunehmen. Dadurch kommt es weniger zu Komplikationen.

Drücken Sie diesen Button - damit ist Ihre Sicherheit gewährleistet

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie Ihr Drahtlosnetzwerk einrichten können. Beide gehen mit dem Drücken der WPS-Taste einher.

  1. An Ihrem Zugangspunkt befindet sich diese WPS-Taste, die Sie drücken.
  2. Durch das nun erstellte Zeitfenster haben Sie die Möglichkeit der Registrierung. Es ist in den meisten Fällen um die zwei Minuten groß.
  3. Somit rufen beide Stationen eine Verbindung auf. Sie tauschen mit dieser Verbindung nun die Sicherheitseinstellungen der Technik.
  4. Alternativ lassen Sie sich eine PIN-Nummer generieren, die Sie dann auch an dem zweiten Gerät eingeben müssen. Auch so bauen Sie eine Verbindung mit Datenaustausch auf.

Da die WPS-Taste eine Verschlüsselungstaste ist, werden Sie diese meistens mit einem gekennzeichneten Schlosssymbol identifizieren können. Sie baut letztlich die Sicherheit auf, die Sie für Ihr Local Area Network benötigen.