Alle Kategorien
Suche

Wäsche bleichen - so geht's ohne Chlor

Wäsche bleichen - so geht's ohne Chlor 0:58
Video von Laura Klemke0:58

Weiße Wäsche bleibt durch Bleichen blütenweiß. Mit Chlor ist weiße Wäsche schnell gebleicht. Jedoch greift Chlor die empfindlichen Gewebefasern stark am und macht sie dünn und porös. Ohne umweltschädlichen Chlor geht es aber auch!

Was Sie benötigen:

  • Einen sonnigen Platz zum Trocknen der Wäsche oder
  • kalzinierte Soda (Haushaltssoda) oder
  • Waschmittelzusatzstoff auf Sauerstoffbasis

Wäsche bleichen- wie es schon die Urgroßmutter tat

  • Nach dem Waschen wird die Wäsche so im Freien auf eine Wäscheleine gehängt, dass die Wäschestücke ohne Schattenbefall in der prallen Sonne hängen.
  • Kurz vor der Mittagszeit wird die frisch gewaschene Wäsche auf die Wäscheleine gehängt und dort bis zum nächsten Spätnachmittag belassen.
  • In dieser Zeit bleicht das Sonnenlicht alle Vergrauungen und organischen Verfärbungen aus. Das ist die preiswerteste und umweltschonendste Methode Wäsche ohne Chlor zu bleichen.

Ohne Chlor- wie es schon die Großmutter tat

  • Die Wäsche wird vor dem Waschen in eine Lösung aus warmen Wasser und kalzinierter Soda für sechs Stunden eingelegt.
  • Das Mischungsverhältnis der Lösung ist ein Esslöffel Soda auf einen Liter Wasser. Nach dieser Zeit wird die Wäsche wie gewohnt auf höchst zulässiger Temperatur gewaschen.
  • Anschließendes Trocknen in der Sonne verstärkt den Effekt.

Wäsche ohne Chlor bleichen - schnell, einfach und problemlos

  • Geben Sie zum normalen Waschmittel einen Messlöffel Waschmittelzusatz auf Sauerstoffbasis. Waschen Sie die Wäsche wie gewohnt bei höchst zulässiger Temperatur.
  • Auch hier wird der Bleicheffekt verstärkt, wenn Sie Ihre Wäsche anschließend in der prallen Sonne trocknen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos