Alle Kategorien
Suche

Stern zeichnen - Anleitung für einen Bethlehem-Stern

Stern zeichnen - Anleitung für einen Bethlehem-Stern2:31
Video von Liane Spindler2:31

In der Weihnachtszeit ist es eine beliebte Beschäftigung, einen Stern zu zeichnen. Als Fensterdekoration, für den Weihnachtsbaum oder als Geschenkanhänger können Sie mit dieser Anleitung einen Bethlehem-Stern zeichnen und basteln.

Was Sie benötigen:

  • Schreibpapier
  • gelben oder roten Gipskarton
  • gelbes oder rotes Transparentpapier
  • gelbes oder rotes Buntpapier
  • Bleistift
  • Lineal
  • Radiergummi
  • Schere
  • Nadel und Faden

 Vorarbeiten, wenn Sie einen Stern zeichnen wollen

  • Je nachdem, für welchen Verwendungszweck Sie den Stern zeichnen wollen, wählen Sie das Material aus. Wollen Sie nach Anleitung den Stern als Fensterdekoration zeichnen, nehmen Sie rotes oder gelbes Transparentpapier. Ist der Stern für den Weihnachtsbaum oder als Geschenkanhänger für ein Päckchen gedacht, zeichnen Sie ihn zuvor auf gelben oder roten Gipskarton. Buntpapier benutzen Sie, wenn Sie den Stern auf einen Briefbogen o. Ä. kleben wollen. Dann können Sie ihn aber auch direkt auf den Briefbogen zeichnen.
  • Wenn Ihnen Kinder helfen, einen Stern zu zeichnen und zu basteln, achten Sie auf den sorgsamen Umgang mit der Schere beim Ausschneiden und darauf, dass die Zacken vom Stern sorgfältig ausgeschnitten werden.
  • Alle Maße dieser Anleitung für den Stern können Sie jederzeit entsprechend Ihres Bedarfs verändern.

Anleitung - so beginnen Sie

Zeichnen Sie mit dem Bleistift alle Linien schwach vor, damit Sie sie nach Fertigstellung vom Stern leichter wegradieren können.

  1. Um den Stern zu zeichnen, beginnen Sie mit einer 1,5 cm langen, waagerechten Linie (in der Anleitung „Seite a“ genannt), an die Sie rechts und links im rechten Winkel (also senkrecht)  nach oben je eine Linie von 1,5 cm ansetzen (in der Anleitung „Seite b“ und „Seite c“ genannt).
  2. In der Mitte der Seite a (also bei 0,75 cm) messen Sie 2 cm in der Höhe zwei weitere Seiten („d“ und „e“). Als Ergebnis haben Sie das Grundgerüst, um einen Stern zu zeichnen.

Nach Anleitung die Zacken vom Stern zeichnen

  1. Zuerst zeichnen Sie die 3 gleichmäßigen Zacken vom Stern. Messen Sie die Mitte der Seite a (im Beispiel eben 0,75 cm) und kennzeichnen Sie darüber in 1,5 cm Höhe einen Punkt. Mit diesem Punkt verbinden Sie die beiden Eckpunkte der Seite a. Die erste Zacke vom Stern ist fertig.
  2. Messen Sie nun nach der vorangegangenen Anleitung die Mitte der Seiten b und c, kennzeichnen dort ebenfalls in 1,5 cm Höhe einen Punkt und verbinden den jeweils mit den beiden Eckpunkten der entsprechenden Seite. So bekommen Sie die beiden nächsten Zacken vom Stern.

Vervollständigung vom Stern von Bethlehem

Die beiden restlichen Seiten (d und e) vom Stern ergeben nach Anleitung die beiden fehlenden Zacken (die nicht ganz vollständig zu zeichnen sind) und den Kometenschweif vom Stern.

  1. Halbieren Sie diese Seiten vom Stern (im Beispiel jeweils 0,5 cm) und kennzeichnen Sie jeweils  in einer Höhe (senkrecht, rechtwinklig) von 1,5 cm einen Punkt. Diesen Punkt über der Seite d verbinden Sie mit dem oberen Eckpunkt der Seite b. Den Punkt über der Seite e  verbinden Sie mit dem oberen Eckpunkt der Seite c.
  2. Zeichnen Sie auf der Seite d den Mittelpunkt an (im Beispiel bei 0,5 cm) und von dort aus mit einem großzügigen, leichten Schwung nach rechts oben eine Begrenzungslinie für den Kometenschweif.
  3. Die zweite Begrenzungslinie setzen Sie am Mittelpunkt der Seite e an und führen Sie ebenfalls schwungvoll nach rechts oben, aber mit einer etwas stärkeren Krümmung, damit der Abstand zwischen den beiden Begrenzungslinien zum Ende zu etwas größer wird. Sie sollte auch etwas länger sein als die andere. Der Kometenschweif sollte etwa 6 cm lang sein (im Beispiel der Anleitung).
  4. Die beiden Begrenzungslinien vom Kometenschweif verbinden Sie nun gezackt mit 3 1,5 bis 2 cm tiefen Einschnitten (wie ein liegendes doppeltes „M“).
  5. Zeichnen Sie den Stern direkt auf Briefpapier, radieren Sie nun sehr vorsichtig die Hilfslinien und –punkte weg.
  6. Wollen Sie den Stern aufkleben oder anhängen, müssen Sie ihn nun ausschneiden, alle Bleistiftlinien und –punkte wegradieren und ggf. zum Aufhängen einen Faden durchziehen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos