Alle Kategorien
Suche

Kinderlaterne basteln - so gelingt ein Stern

Kinderlaterne basteln - so gelingt ein Stern2:22
Video von Lars Schmidt2:22

Um beim Sankt-Martins-Umzug eine Kinderlaterne zu haben, sollte man sie vorher basteln. Dies können Sie mit Ihren Kindern zu Hause basteln, oder wenn Ihr Kind in den Kindergarten geht, wird es da eine Kinderlaterne basteln.

Was Sie benötigen:

  • Tonkarton
  • Schere
  • Kleber
  • Muster
  • Transparentpapier
  • Alte Kleidung
  • Unterlage
Bild 0

Kinderlaternen gestalten

  • Eine Kinderlaterne zum Basteln, die für den Sankt Martins Umzug geeignet ist, oder um diese auch später in die Weihnachtsdekoration zu integrieren.
  • Sie haben die Möglichkeit, eine Sternlaterne zu basteln, entweder aus Papier oder besser noch, aus Fotokarton, der ist stabiler. Sie haben die Möglichkeit, mit Kerzen diese Kinderlaterne zu basteln, oder Sie nehmen für den Martinsumzug ein elektrisches Licht, das an dem Stab integriert ist.
  • Diese Sternlaterne können Sie für Weihnachten nutzen, und auch kleine Sternlaternen dazu basteln; diese können Sie mit Teelichtern zum Leuchten bringen. Lassen Sie niemals die Teelichter alleine und unbeaufsichtigt brennen, dies kann zu einem Feuer führen.
  • Ihre Kinder werden sich freuen, wenn sich ihre gebastelten Laternen in der Weihnachtsdekoration befinden.
Bild 2

Basteln für St. Martin eine Sternlaterne

Dies gilt für eine große sowie eine kleine Sternlaterne; das Basteln ist identisch nur die Größe der Teile nicht.

  1. Sie benötigen einen Streifen vom Fotokarton, der die Länge haben sollte, wie beim Fotokarton die lange Seite.
  2. Die Breite von dem Streifen sollte zehn Zentimeter betragen. Wenn Sie den Streifen abgeschnitten haben, sollten Sie auf der langen Seite rechts und links des Streifens ein Zickzackmuster anzeichnen, dass Sie mit einer Schere ausschneiden.
  3. Das sollte bei dem Streifen auf der Rechten sowie auf der linken Seite einen Zentimeter betragen. Später wird auf die Seiten Kleber getan, damit die Sterne auf der Vorder- sowie auf der Rückseite der Laterne befestigt werden können.
  4. Sie gestalten einen Stern, der einen Durchmesser von ungefähr 35 bis 45 Zentimeter hat. Dieses können Sie entweder Freihand Zeichnen und ausschneiden, oder Sie fertigen erst eine Schablone an und legen diese auf das Tonpapier, um die Sterne auszuschneiden.
  5. Sie benötigen zwei identische Sterne für die Rückseite und die Vorderseite. Diese Sterne brauchen noch ein Loch, damit sie leuchten können. Lassen Sie etwa den Rahmen eines Sterns entstehen von zwei Zentimetern, dies machen Sie mit beiden Sternen.
  6. Auf die Innenseite des Sterns kleben Sie Transparentpapier, und das machen Sie wieder mit beiden Sternen.
  7. Jetzt können Sie den Streifen mit den Zacken d. h. die Zacken mit Klebstoff bestreichen und an den Stern drücken. Achten Sie darauf, dass Sie auf dem Boden ein Teelicht anbringen können.
  8. Nur für die Laterne zum Martinsumzug brauchen Sie Draht, indem Sie in den Streifen am oberen und am unteren Ende ein Loch bohren und diesen Draht dadran befestigen. Dadurch entsteht ein Bügel, und Sie können mit dem Laternenstab die Laterne greifen.
Bild 4
Bild 4
Bild 4

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos