Alle Kategorien
Suche

Wie macht man einen Stern aus Pappmaschee?

Ein Stern aus Pappmaschee kann ein schöner Schmuck für ein weihnachtliches Zimmer sein, aber auch im ganzen Jahr einen glücklichen Stern symbolisieren. Fragen Sie sich, wie man einen solchen macht? Das ist kein Problem.

Entwerfen Sie eigene Sterne.
Entwerfen Sie eigene Sterne.

Was Sie benötigen:

  • Pappe
  • Zeitungspapier
  • Tapetenkleister
  • Folie
  • Küchenfolie
  • Acrylfarben
  • Zirkel
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schere

Wie man die Vorlage macht

Basis für den Stern sind mehrere Lagen dünne Pappe, die mit Zeitungspapier bekleistert werden. Eine passende Vorlage macht man so:

  • Wenn Sie etwas begabt sind, können Sie den Stern einfach freihändig aufzeichnen. Entwerfen Sie den Stern ohne Hilfsmittel und ziehen Sie die graden Linien mit Bleistift und Lineal nach.
  • Einen Stern mit 6 Zacken macht man so: Zeichnen Sie einen Kreis mit einem beliebigen Radius und tragen diesen 5-mal auf dem Kreisbogen ab. Verbinden Sie diese Punkte auf dem Bogen untereinander und mit dem Mittelpunkt. Sie haben ein Sechseck. Halbieren Sie die sechs Seiten und verbinden die Mittelpunkte mit dem Mittelpunkt des Kreises. Verlängern Sie diese Linien deutlich über den Bogen hinaus. Wie weit und ob gleichmäßig oder bewusst in verschiedenen Längen bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Verbinden Sie die Endpunkte dieser Strecken mit je zwei von den sechs Schnittpunkten auf dem Kreisbogen, die dem jeweiligen Endpunkt am nächsten liegen.
  • Wenn Sie einen Stern mit 12 Zacken haben möchten, müssen Sie die ersten sechs Strecken in 4 gleiche Teile aufteilen und entsprechend die Zacken zeichnen. Einen Stern mit 8 Zacken bekommen Sie, in dem Sie zwei Quadrate um 45 ° verdreht übereinanderlegen.
  • Sie können auch in Word die Zeichenfunktion aktivieren, in der unteren Taskleiste finden Sie unter Autoformen, Unterpunkt Sterne und Banner einige Sternvorlagen. So macht man Sternvorlagen sehr einfach.

Übertragen Sie die Vorlagen auf Pappe und schneiden Sie jeweils einen Rand von 1 cm, 2 cm, 3 cm ab. Wenn der Stern sehr groß ist, sollten Sie noch weitere Vorlagen ausschneiden und immer breitere Ränder abschneiden, bis Sie nur noch einen Stern von ca 5-10 cm Durchmesser haben.

Stern aus Pappmaschee basteln

Nun geht es darum, wie man den Stern aus Pappmaschee macht. Auch das ist einfach:

  1. Rühren Sie als Erstes den Tapetenkleister nach Vorschrift an.
  2. Kleistern Sie damit den größten Stern ein.
  3. Legen Sie eine Lage Zeitungspapier drauf und kleistern erneut ein. Achten Sie darauf, dass das Papier die Ränder der Zacken schön gleichmäßig umhüllt.
  4. Legen Sie dann den nächst kleineren Stern auf und umhüllen beide Sterne zusammen mit Zeitungspapier.
  5. Kleistern sie auch dieses Paper noch mal ein.
  6. Nun kleben Sie immer abwechselnd einen Pappstern und Zeitungspapier auf. Dieses sollte aber nicht mehr über den Rand des größten Sterns gehen, sondern schön gleichmäßig immer nur die beiden jeweils größeren Sterne bedecken.
  7. Legen Sie den so fertig gemachten Stern auf eine Folie, damit er nirgendwo ankleben kann, und bedecken ihn mit Küchenfolie.
  8. Beschweren Sie ihn etwas mit Büchern oder Steinen, damit er sich beim Trocknen nicht wellt.
  9. Nach ca. zwei Tagen können Sie die Küchenfolie entfernen und den Stern gut durchtrocknen lassen.

Nun können Sie den Stern mit Acrylfarbe bemalen. So einfach macht man einen Stern aus Pappmaschee.

Teilen: