Alle Kategorien
Suche

Smart: Halbautomatik fahren - so geht's

Viele Smart-Modelle haben keine manuelle Handschaltung, sondern besitzen eine Halbautomatik. Diese Technik unterscheidet sich deutlich von einer manuellen Schaltung und Sie werden am Anfang sehr viel Übung benötigen, bis Sie mit der neuen Halbautomatik im Smart ohne Probleme fahren können.

Viele Smart-Modelle haben Halbautomatik-Schaltungen.
Viele Smart-Modelle haben Halbautomatik-Schaltungen. © Peter_Wetzel / Pixelio

Viele Smart-Modelle haben eine Halbautomatik

  • Bestimmte Fahrzeugmodelle des Smarts besitzen eine Halbautomatik und diese wird unter der Bezeichnung "Softtip" geführt. Die halb automatische Schaltung unterscheidet sich deutlich von der Vollautomatik und natürlich auch von der manuellen Handschaltung.
  • Wenn Sie bisher noch ein Fahrzeug mit einer Halbautomatik gefahren sind, dann werden Sie am Anfang sehr viel Zeit brauchen, bis Sie mit der neuartigen Schaltung überhaupt klarkommen und sich daran gewöhnt haben. Im Großen und Ganzen besitzt die Halbautomatik der Smart-Modelle sehr viele Vorteile und macht das Fahren um einiges angenehmer. Sie können sich voll und ganz auf die Straße konzentrieren und müssen überhaupt nicht mehr die Kupplung betätigen.
  • Bei der Halbautomatik müssen Sie nur noch einen einfachen Schalthebel mit einer Tastenfunktion bedienen. Im Gegensatz zu einer klassischen Automatikschaltung müssen Sie bei der Halbautomatik natürlich auch noch selbst schalten, viele Vorgänge werden Ihnen aber bei dieser Schaltung abgenommen. In den ersten Gang müssen Sie überhaupt nicht mehr manuell beim Fahren schalten, dies übernimmt die Halbautomatik vom Smart bei diversen Brems- und Haltevorgängen automatisch für Sie.

So fahren Sie mit der halbautomatischen Schaltung

  • Die Halbautomatik vom Smart macht eine Kupplung überflüssig und Sie müssen sich nur noch aufs Schalten konzentrieren. Bedient wird die Schaltung über eine einfache Tastenfunktion. Möchten Sie in einen höheren Gang wechseln, so müssen Sie die Taste nur nach vorne drücken und bei einem niedrigeren Gang müssen Sie die Taste nach hinten drücken.
  • So schaltet der Smart automatisch in den ersten Gang, falls eine sehr niedrige Geschwindigkeit erreicht wird und somit müssen Sie bei einem Haltevorgang nicht mehr den Gang von Hand zurückschalten. Wenn Sie mit der halb automatischen Schaltung etwas üben, dann werden Sie schon bald mit dem Fahren keine Probleme mehr haben und die Vorteile der Halbautomatik voll und ganz genießen können.
Teilen: