Alle Kategorien
Suche

Gangschaltung beim Auto lernen - Hilfreiches

Gangschaltung beim Auto lernen - Hilfreiches1:17
Video von Marie Pertz1:17

Wenn Sie Autofahren lernen wollen, müssen Sie sich auch mit der Gangschaltung vertraut machen und sie bedienen können. Oder Sie sind bisher nur Automatik-Getriebe gefahren und müssen nun selbst schalten. Mit der richtigen Technik haben Sie es schnell gelernt.

Was Sie benötigen:

  • Konzentration

Autofahren lernen - die ersten Schritte

  1. Setzen Sie sich auf den Fahrersitz des Autos und schließen Sie die Tür. Schnallen Sie sich gegebenenfalls an und kontrollieren Sie die Spiegeleinstellungen. Falls die Handbremse nicht angezogen ist, ziehen Sie sie an.
  2. Schauen Sie sich den Knüppel der Gangschaltung an und studieren Sie die Zeichnung mit den einzelnen Gängen darauf. Die Vorwärtsgänge sind bei jeder Gangschaltung gleich. Vorne links ist der erste Gang und hinten links ist der zweite Gang. Abweichend sind nur die Anzahl der Gänge der verschiedenen Autos. Die älteren Modelle können nur vier Gänge haben, die neuen Modelle haben fast alle 6 Gänge, die Sie bis zur Endgeschwindigkeit alle nacheinander hochschalten.
  3. Wichtig zu wissen ist, wo die Schaltung des Rückwärtsganges zu finden ist. Bei einigen Modellen müssen Sie den Schalthebel drücken und nach vorne bewegen, bei anderen müssen Sie den Hebel ziehen und nach rechts hinten bewegen. Dieses sollten Sie sich gut einprägen, denn vor allem beim Anfahren müssen Sie oftmals erst einmal rückwärts aus einer Parklücke fahren.
  4. Wenn Sie wissen, wo die einzelnen Gänge liegen, können Sie starten. Bei noch ausgeschaltetem Wagen drücken Sie die Kupplung ganz durch und führen den Schalthebel in die Leerlaufposition. Sie merken es daran, dass Sie den Knüppel locker nach links und rechts bewegen können. Da Sie die Handbremse gezogen haben, kann sich der Wagen auch nicht verselbstständigen.

Die Gangschaltung zum Anfahren richtig benutzen

  1. Drehen Sie nun den Zündschlüssel im Schloss etwas, bis der Wagen anspringt. Sie können mit ein wenig Gas den Vorgang unterstützen.
  2. Drücken Sie nun die Kupplung ganz durch und legen Sie den ersten Gang ein. Lassen Sie die Kupplung durchgedrückt und fassen Sie mit der rechten Hand an die Handbremse, um sie zu lösen. Der rechte Fuß liegt locker auf dem Gaspedal.
  3. Nun kommt das Schwierigste beim Lernen: das richtige Zusammenspiel von Kupplung und Gas, damit sich der Wagen langsam fortbewegt und nicht absäuft.
  4. Nehmen Sie langsam den Druck vom Kupplungspedal, bis Sie einen ganz kleinen Widerstand merken. In dem Moment geben Sie ein ganz kleines bisschen Gas. Lassen Sie die Kupplung nun ganz kommen und geben noch mehr Gas. Der Wagen sollte sich nun fortbewegen.
  5. Sind Sie ein paar Meter gefahren, dann drücken Sie die Kupplung erneut, nehmen das Gas komplett weg und schalten sofort in den zweiten Gang.
  6. Sie können das Anfahren leichter lernen, wenn Sie auch auf das Motorgeräusch achten. Haben Sie das Gefühl, das Auto säuft ab, dann haben Sie zu wenig Gas gegeben. Ist das Geräusch zu laut und hochtourig, dann müssen Sie die Kupplung schneller kommen lassen.

Es ist ganz normal, dass Sie mehrere Anläufe benötigen und viel lernen müssen, um die Gangschaltung optimal bedienen zu können. Irgendwann wird Ihnen die Technik aber vertraut sein und Sie schalten "im Schlaf".

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos