Alle Kategorien
Suche

Automatikschaltung - so stellen Sie sich schnell darauf ein

Automatikschaltung - so stellen Sie sich schnell darauf ein2:38
Video von Bruno Franke2:38

Obwohl die Automatikschaltung ja gerade dazu gedacht ist, einem das Autofahren zu erleichtern, zeigen sich viele Fahrer zunächst verunsichert, wenn sie eine solche bedienen sollen. Dies ist allerdings kein Wunder, da es auch bei einer Automatikschaltung durchaus einen Schalthebel mit verschiedenen Einstellungen gibt. Sobald Sie die verschiedenen Funktionen davon verstanden haben, können Sie sich aber schnell auf das Fahren eines Wagens mit Automatikschaltung einstellen.

Der Schalthebel bei einer Automatikschaltung

  • Mithilfe einer kurzen Einführung und ein paar zusätzlichen Hinweisen werden Sie sich schnell an das Bedienen einer Automatikschaltung gewöhnen.
  • Die Position des Schalthebels, die Sie bei einem Auto mit Automatikschaltung am häufigsten verwenden werden, ist "D". Der Buchstabe steht für Drive bzw. "Fahren". Diese Stufe ist für das Fahren in allen Geschwindigkeiten geeignet. Weiteres Schalten ist beim Fahren mit Automatikschaltung nicht erforderlich.
  • Wenn Sie mit einem Wagen mit Automatikschaltung anhalten und in den Leerlauf schalten wollen, müssen Sie den Hebel auf "N" stellen. "N" steht für neutral.
  • Zum Rückwärtsfahren müssen Sie den Schalthebel auf "R" stellen. Dies entspricht dem normalen Rückwärtsgang bei einem Fahrzeug mit manueller Gangschaltung.
  • Die Hebelstellung "P" steht bei einer Automatikschaltung für Parken, was bedeutet, dass das Getriebe des Fahrzeugs in dieser Position blockiert wird. Achten Sie darauf, den Hebel immer erst nach (!) dem vollständigen Anhalten in diese Position zu stellen.
  • Die anderen Einstellungen dienen bei einer Automatikschaltung lediglich für das Anfahren an Steigungen oder für schwer beladene Fahrzeuge.

So gewöhnen Sie sich an die Automatikschaltung

  • Wenn Sie erstmals mit Automatikschaltung fahren, müssen Sie sich vor allem darauf einstellen, dass Sie nun nicht mehr mit dem linken Fuß kuppeln müssen. Am Anfang passiert es häufig, dass man sich etwas erschrickt, wenn man reflexartig das nicht vorhandene Kupplungspedal treten will.
  • Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihren linken Fuß bei Fahrtbeginn bewusst auf die dafür vorgesehene Stütze stellen und sich darauf konzentrieren, ihn dort zu lassen. Schon nach kurzer Zeit werden Sie sich daran gewöhnt haben.
  • Beachten Sie diesbezüglich auch, dass das Bremspedal bei vielen Autos mit Automatikschaltung größer ist als bei anderen Fahrzeugen. Dies kann dazu führen, dass Sie bei dem vergeblichen Versuch, die Kupplung zu treten, ausversehen mit dem linken Fuß die Bremse erwischen, was zu einer ungewollten Vollbremsung führen kann.
  • Einige Automatikfahrer befürworten das generelle Betätigen des Bremspedals mit dem linken Fuß. Davon ist jedoch dringend abzuraten, da Sie in diesem normalerweise nicht über das notwendige Feingefühl beim Fahren verfügen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos