Alle Kategorien
Suche

Probleme mit Automatikgetriebe - so lernen Sie damit umzugehen

Wer das Autofahren mit einem Schaltgetriebe gelernt hat, hat dann oft Probleme mit dem Automatikgetriebe. Dabei ist es ganz einfach, das Fahren mit solch einem Getriebe zu lernen.

Fahren mit einem Automatikgetriebe ist einfach.
Fahren mit einem Automatikgetriebe ist einfach.

Das Fahren mit einem Automatikgetriebe in der Fahrschule lernen

  • Vor allem ältere Autofahrer haben ihren Führerschein in einem Pkw mit einem Schaltgetriebe gemacht. Kommt später ein neues Auto ins Haus oder hat der Mietwagen im Urlaub ein Automatikgetriebe, können diese Fahrer Probleme mit dem Führen des Fahrzeugs bekommen.
  • Viele Fahrschulen bieten solchen „Anfängern“ die Möglichkeit, mit ihrem eigenen Fahrzeug Fahrstunden zu nehmen. In solchen Fällen müssen nur die Fahrstunden bezahlt werden. Es erfolgt keine Prüfung in Theorie und Praxis.
  • Die Fahrschulen selbst stellen natürlich auch eigene Fahrzeuge mit einer Automatikschaltung bereit.

Probleme mit der Schaltung mit etwas Übung beseitigen

  • Wer sich das Geld für die Fahrschule sparen möchte, kann sich das Fahren mit einem Automatikgetriebe selbst beibringen.
  • Dazu merken Sie sich zuerst die Schaltung: 1 = erster Gang, 2 = zweiter Gang, 3 = dritter Gang, D = Drive (fahren), P = Parken und R = Rückwärtsgang.
  • Bevor Sie den „Drive“-Gang nehmen, sollten Sie unbedingt die Bremse treten.
  • Wenn Sie sich die Schaltung eingeprägt haben, fahren Sie mit einem Fahrer, der Automatik fahren kann, in eine ruhige Gegend ohne Menschen und Verkehr und üben Schritt für Schritt die Schaltung. Versuchen Sie, dabei alle Schaltstellungen zu betätigen, um die Reihenfolge zu festigen.
  • Gehen Sie auch rückwärts vor. Üben Sie vor allem das Einparken. Nichts ist gefährlicher, als beim Ein- oder Ausparken die falsche Schaltstellung zu betätigen.
  • Erst, wenn Sie sicher mit der Schaltung sind und ohne Probleme das Auto führen können, sollten Sie sich in den Straßenverkehr wagen.
Teilen: