Alle Kategorien
Suche

Silikonform zum Backen - so verwenden Sie sie richtig

Wer viel und gerne mit den unterschiedlichsten Backformen backt, wird spätestens bei der Platzproblematik die Vorteile der Silikonform zu schätzen wissen. Achten Sie hierbei allerdings auf die Qualität - billig rechnet sich nicht.

Die Silikonform liefert ein tolles Backergebnis.
Die Silikonform liefert ein tolles Backergebnis. © Grey59 / Pixelio

Eine qualitativ hochwertige Silikonform ist schadstofffrei, lebensmittelecht, geschmacksneutral und fruchtsäurebeständig. Achten Sie hier auf ein entsprechendes Qualitätszertifikat. Wichtig ist auch, dass größere Backformen mit einem Stabilisierungsring ausgestattet sind, damit der Kuchen beim Backen seine Form nicht verliert. Die Verwendung dieser modernen Backformen ist im Grunde ganz einfach und lässt viel Raum für die kreative Küche.

So verwenden Sie eine Silikonform zum Backen

  1. Reinigen Sie die neue Silikonform vor dem ersten Gebrauch gründlich. Verwenden Sie hierzu keine spitzen oder rauen Gegenstände, diese würden das Material verletzen. Sie können die Backform auch bedenkenlos in die Spülmaschine geben.
  2. Vor dem ersten Backen ist es ratsam, die Form einmal mit Butter auszustreichen. Später wird dies unnötig. Sollten Sie allerdings die Reinigung in der Spülmaschine vorziehen, empfiehlt es sich, die Silikonform vor jedem Backen etwas einzufetten.
  3. Geben Sie den Teig in die Form und backen Sie den Kuchen wie gewohnt. Da Silikon eine gute Wärmeleitfähigkeit besitzt, verkürzt sich die Backzeit um ca. 10 bis 20 %.
  4. Achten Sie bei der Stäbchenprobe darauf, dass Sie nicht zu tief in den Teig stechen, um das Material der Form nicht zu verletzen.
  5. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, lassen Sie ihn ca. 10 bis 15 Minuten erkalten. Durch die hohe Flexibilität der Silikonform können Sie das Gebäck nun ganz einfach aus der Form lösen.

Vorteile der Silikonform

Gegenüber den herkömmlichen Metall- oder Keramikbackformen haben  Silikonformen eine Menge Vorteile:

  • Die Silikonform ist äußerst flexibel und kann damit sehr raumsparend aufbewahrt werden. Egal, wie sie gefaltet oder gequetscht wird, sie kehrt immer wieder in ihre Ursprungsform zurück.
  • Durch die Herstellungsart der Silikonform ist es möglich, kleinste Feinheiten in der Form selbst abzubilden. Dadurch bietet sich Ihnen eine große Vielfalt von verschiedensten Backmotiven.
  • Silikon besitzt eine antihaftende Wirkung, der Kuchen löst sich selbst aus filigranen Formen sehr gut.
  • Eine Form aus Silikon ist sehr temperaturbeständig. Sie hält in der Regel eine Spanne von -60 Grad bis +240 Grad aus. So können darin Speisen eingefroren und vom Gefrierschrank direkt in die Mikrowelle oder in den Backofen gegeben werden.
Teilen: