Alle Kategorien
Suche

Schrittzähler richtig einstellen - so geht's

Schrittzähler richtig einstellen - so geht's1:18
Video von Marie Pertz1:18

Wer eine längere Strecke zu Fuß hinter sich gebracht hat, würde danach schon gerne wissen, wie viele Kilometer er tatsächlich gelaufen ist. Ein Schrittzähler könnte diese Frage beantworten.

Schrittzähler sind nicht nur für Sportler interessant

Sicherlich gibt es nur wenige wichtige Situationen, wo es unabdingbar wäre, die Entfernung relativ genau zu messen und nicht nur in etwa zu schätzen, um dadurch auf ein bestimmtes Resultat zu kommen. Am häufigsten wird wohl das Taxameter (Taxiuhr) zur Verwendung kommen. Aber auch Sportler setzen gerne zur Kontrolle ihres Pensums Schrittzähler ein.

  • Bei fast jedem erhältlichen Schrittzähler wird der Verwender verschiedenste Einstellmöglichkeiten vorfinden, die einzige die allerdings wirklich wichtig ist, ist die Einstellung der Schrittlänge. Das Gerät zählt tatsächlich Erschütterungen, die durch jeden Schritt entstehen und nicht die wirklich zurückgelegte Entfernung. Daher ist es wichtig dem Messgerät die individuelle Schrittlänge anzugeben, damit es daraus die Entfernung vom Startpunkt errechnen kann.
  • Man darf nicht davon ausgehen, sich auf die voreingestellten Werte eines Schrittzählers verlassen zu können, auch vorgegebene Tabellen nachdem die Schrittlänge bei 160 cm Körpergröße 59 cm betragen soll (150cm = 55 cm / 170cm = 63cm / 180cm = 67 cm) sind nur als Rechenhilfe anzusehen, da es sich hier selbstverständlich nur um Durchschnittswerte handeln kann.
  • Um Ihre Schrittlänge herauszufinden, benötigen Sie eine Wegstrecke von der Sie exakt wissen, wie lang sie ist. Nun sind festgelegte Entfernungspunkte innerorts mehr als selten, man kann natürlich eine Strecke mit Hilfe von Maßbändern umständlich ausmessen. Man kann auch unter Zuhilfenahme eines Kilometerzählers vom Auto oder vom Fahrrad eine Strecke abfahren und Anfangspunkt sowie Endpunkt markieren, um so ein festgelegtes Maß zu erhalten. Auch hilft es vielleicht zu wissen, dass die Länge der Laufbahnen in einem Sportstadion vom Start bis genau einmal um den Platz herum genau 400 m beträgt.
  • Natürlich könnte man auf die Idee kommen, es sich ganz einfach zu machen und die Länge eines Schrittes ausmessen. Zu beachten ist allerdings, dass man in Wirklichkeit nicht immer gleichgroße Schritte macht, genauso wenig hat man immer dieselbe Geh- bzw. Laufgeschwindigkeit im Verlauf einer Strecke und eben diese hat auch wiederum Auswirkungen auf die Schrittlänge. Je schneller man geht, umso länger wird auch die Schrittlänge.
  • Hat man nun eine festgelegte Wegstrecke, geht man diese mit aktiviertem Schrittzähler ab und errechnet seine Schrittlänge dadurch, dass man die Anzahl der Schritte, die nötig waren, um die vorgegebene Entfernung zu meistern, durch die Anzahl der zurückgelegten Meter dividiert, um so als Ergebnis die persönliche durchschnittliche Länge eines Schrittes zu erhalten. Diesen Wert können Sie nun in Ihrem Schrittzähler eingeben, um immer die zurückgelegte Strecke in Metern bzw. Kilometern angezeigt zu bekommen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos