Was Sie benötigen:
  • Karte (als Anschauungsobjekt oder zum Üben)
  • Spitze des kleinen Fingers

Kartenmaßstab - einfach erklärt

  • Jede Karte, egal ob Sie sie zum Wandern, zum Radfahren oder für Autotouren verwenden, hat einen Kartenmaßstab.
  • Dieser Maßstab ist tatsächlich eine Art Umrechnungsmaß dafür, in welcher Verkleinerung die wirkliche Landschaft dort auf die Karte gebracht wurde.
  • Je nach Maßstab kann die Verkleinerung beträchtlich sein wie zum Beispiel bei einer Karte von Afrika oder geringer wie beispielsweise bei einem Stadtplan, bei dem Sie ja einzelne Straßen und Sehenswürdigkeiten erkennen wollen.
  • Den Kartenmaßstab finden Sie (fast immer) im Legendenteil (dort werden die Zeichen erklärt) der Karte. Er hat die Form 1 : einer Zahl. 
  • Bei Straßenatlanten oder größeren Kartenwerken finden Sie den Maßstab oft auf den ersten Seiten. Beachten Sie, dass gerade Atlanten oft Karten unterschiedlichen Maßstabes (Übersichtskarten, Straßenpläne, Stadtpläne) enthalten.

Den Kartenmaßstab umrechnen - so geht's

  1. Zunächst suchen Sie auf der Karte, die Sie als Anschauungsmaterial nutzen wollen, den Kartenmaßstab. Wie oben beschrieben, wird er als Verkleinerungsmaß angegeben in der Form 1 : einer Zahl. Beispielsweise könnten Sie dort die Angabe 1 : 200 000 (sprich: eins zu zweihunderttausend, übrigens typisch für eine Straßenkarte) finden. Diese Angabe bedeutet, dass 200 000 cm der Wirklichkeit zu 1 cm auf der Karte verkleinert wurden.
  2. Da diese Zahlenangabe sehr unhandlich ist, sollten Sie sie noch umrechnen: 200 000 cm = 2000 m = 2 km; 2 Kilometer der Wirklichkeit haben also einen Abstand von 1 cm auf der Karte.

Merkregel: Sie erhalten die Strecke in Meter, wenn Sie beim Kartenmaßstab 2 Nullen abziehen und die Strecke in Kilometer, wenn Sie 5 Nullen abziehen.

Eine Entfernung mit Karte bestimmen

Wenn Sie eine Wanderung, eine Auto- oder Radtour unternehmen wollen und vielleicht schon unterwegs sind, ist es immer ratsam, zu wissen, wieweit es noch bis zum Ziel, bis zu einer Sehenswürdigkeit oder einfach bis zum nächsten Gasthaus ist. Hier hilft die mitgeführte Karte (und deren Kartenmaßstab) weiter.

  1. Benutzen Sie für die Bestimmung der Strecke auf der Karte Ihren kleinen Finger. Bei den meisten Menschen hat die Fingerkuppe in etwa die Breite von 1 Zentimeter und ist daher ein gutes Maß für eine Landkarte.
  2. Tippeln Sie die Strecke, deren Länge Sie wissen wollen, mit der Kuppe des kleinen Fingers ab und zählen Sie dabei die Fingertippel mit. 
  3. Nun müssen Sie den Kartenmaßstab in echte Meter bzw. Kilometer wie beschrieben umrechnen.
  4. Nehmen Sie dann die Anzahl der Tippel mit dieser Zahl mal und Sie haben die gewünschte Entfernung.

Beachten Sie, dass Sie - abhängig von der Kurvigkeit und Ihrer Genauigkeit - auf diese Art natürlich nur eine ungefähre Entfernung abschätzen können. Eine Methode für unterwegs ist es allemal.