Was Sie benötigen:
  • Schraubenzieher

Moderne Schrankscharniere wirken auf den ersten Blick sehr kompliziert und verwirren oftmals sowohl Laien als auch fortgeschrittene Heimwerker. Wer die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten kennt und richtig anzuwenden weiß, dem gibt das Scharnier allerdings keine Rätsel auf. Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Scharniere in drei Richtungen auszurichten.

Schranktüren richtig ausrichten

  1. Beginnen Sie mit der Ausrichtung der Schranktüren in der Höhe. Dazu müssen Sie die obere und untere Schraube jedes Scharniers etwas lockern und die Türe dann nach oben oder unten schieben. Wenn die Höhe stimmt, schrauben Sie die Schrauben wieder an.
  2. Um die Schranktüren anschließend seitwärts auszurichten, müssen Sie die vordere Schraube des Scharniers lockern oder anziehen. Wenn Sie die Schraube lockern, wandert die Türe zum Scharnier hin. Ziehen Sie die Schraube dagegen an, so wandert die Türe vom Scharnier weg.
  3. Sie haben es nun fast geschafft. Nun müssen Sie nur noch die Schranktüren in der Tiefe einstellen, also den Abstand zwischen Türe und Schrankkorpus einstellen. Lösen Sie dazu die Schraube leicht, und schieben die Türe in den Schrank oder ziehen Sie sie vom Schrank weg. Wenn der Abstand passt, drehen Sie die Schraube wieder fest.

Allgemeines zum Justieren von Schranktüren

  • Bitte beachten Sie, dass Sie für jedes Scharnier einer Schranktüre immer die gleichen Einstellungsrichtungen ausführen sollten.
  • Fangen Sie also bei einer Türe mit zwei Scharnieren nicht beim oberen Scharnier mit der Höhenverstellung an und machen am unteren Scharnier mit der Tiefeneinstellung weiter.
  • Immer zuerst für alle Scharniere beispielsweise die Höhenverstellung durchführen, bevor Sie mit der nächsten Einstellrichtung weitermachen. 
  • Sie werden merken, dass eine kleine Schraubendrehung oft genügt, um die Schranktüre in die gewünschte Richtung zu bewegen. Gehen Sie daher mit entsprechenden Fingerspitzengefühl an die Schraube heran und drehen Sie sie bei der Feineinstellung immer nur sehr wenig.
  • Prüfen Sie zwischendurch die Ausrichtung der Schranktüre, um die gemachten Einstellungen zu kontrollieren.